UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 59 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GLADENFOLD – »From Dusk To Eternity«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

last Index next

GLADENFOLD – From Dusk To Eternity

BUIL2KILL RECORDS/TWS-SOURCE OF DELUGE

Was vor mittlerweile knapp mehr als zehn Jahren mit ersten Gehversuchen als Band unter dem Banner ROTTA - dem finnischen Wort für "Ratte" - begann, hat sich zu einem offenbar sehr ambitionierten geführten und mit Hingabe betrieben Unternehmen, hüstel, gemausert. Dieses versuchte seit der Umbenennung in GLADENFOLD mit drei EPs sowie einigen Demos auf sich aufmerksam zu machen und hat sich so zumindest einmal im heimatlichen Finnland auch schon eine gehörige Fanbase aufbauen können.

Mit vorliegendem ersten Album versuchen die Burschen aus Turku nun also, auch international reüssieren zu können. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht, zumal auf »From Dusk To Eternity« wohl für nahezu jeden Freund von schwermetallischen Klängen etwas enthalten ist. Das Album lebt vorwiegend von seiner Vielfalt und dem Abwechslungsreichtum, wobei der Vortrag der Burschen mitunter den Eindruck erweckt, sie würden versuchen, innerhalb eines einzigen Songs alle ihre offensichtlichen Vorlieben unter eine Hut zu bringen. Und ist das alles andere als einfach, schließlich merkt man der Truppe als Inspirationen DRAGONFORCE, BLIND GUARDIAN und SYMPHONY X genauso an wie IN FLAMES, CHILDREN OF BODOM oder DARK TRANQUILITY. Das klingt lecker und ist es zum Großteil auch bereits, denn mit wenigen Ausnahmen, in denen die Finnen weniger mit Bedacht auf Abwechslungsreichtum loslegen, sondern eher klingen, als ob sie nicht genau zu wissen scheinen, wohin die Reise gehen soll, kommt das schwermetallische Gemisch ordentlich an den Zuhörer.

Doch auch dieses Manko wird sich wohl in Zukunft erledigen, zumal ich ganz sicher bin, daß GLADENFOLD ein Gespür entwickeln werden, wie weit sie gehen können. Check 'em out!

http://www.facebook.com/gladenfold

gut 11


Walter Scheurer

 
GLADENFOLD im Überblick:
GLADENFOLD – From Dusk To Eternity (Rundling-Review von 2014)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier