UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 59 → Review-√úberblick → Rundling-Review-√úberblick → VENI DOMINE – ¬ĽLight¬ę-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

VENI DOMINE – Light

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

F√ľr mich z√§hlten diese Schweden in ihrer 90er Jahre-Phase mit ihrem Mix aus Doom, Prog und Eleganz zum erlesensten, was die Szene zu bieten hatte. Ich empfinde es auf ewige Zeiten als Trag√∂die, da√ü es die Formation auf ihrer 1996er Tour mit SAVIOUR MACHINE nicht nach Wien (beziehungsweise in eine von mir einfach zu erreichende √Ėrtlichkeit) geschafft hat.

Und √§hnlich wie diese Amis haben sich auch VENI DOMINE in den letzten Jahren derma√üen rar gemacht, da√ü ich ganz ehrlich gesagt √ľberhaupt nicht mehr damit gerechnet hatte, jemals wieder ein neues VENI DOMINE-Album in Empfang nehmen zu d√ľrfen.

So wirkte es zun√§chst fast schon unglaublich, da√ü ganze sieben Jahre nach ¬ĽTongues¬ę nun Dreher Nummer Sieben (ein Omen?) in die L√§den kommt und man diese offenbar auch noch sprichw√∂rtlich "erhellen" will. Inwiefern man ¬ĽLight¬ę √ľberhaupt als Fortsetzung des bisherigen Schaffens betrachten will, vermag ich zwar nicht zu beurteilen, zumindest aber l√§√üt sich auf Anhieb erkennen, da√ü die Gebr√ľder Thomas (Schlagzeug) und Torbj√∂rn Weinesj√∂ (Gitarre) den eingeschlagenen Weg auch weiterhin zu beschreiten im Sinn haben. Ebenso unver√§ndert ist auch die Besetzung am Mikro, und man mu√ü Fredrik Sj√∂holm erneut attestieren, da√ü er mit zu den ganz gro√üen K√∂nnern z√§hlt. Auch wenn er wohl auf ewig zu den verkannten und untersch√§tzten Goldkehlchen im Business zu rechnen sein wird, liefert er einmal mehr ganz gro√ües Kino mit seiner Stimme, die im Laufe der Jahre nichts von ihrer Ausstrahlung verloren hat und immer noch an eine melancholische Version von Geoff Tate denken l√§√üt.

Sicher, man h√§tte sich im Verlauf der knapp 70 Minuten Spielzeit durchaus auch den einen oder anderen Schlenker in Richtung Uptempo erlauben d√ľrfen, auch um die tragende Epik des Songmaterials noch intensiver zu konterkarieren. Doch das ist neben der leider eher unspektakul√§r geratenen Neueinspielung des Band-Klassikers ¬ĽOh Great City¬ę auch der einzige Makel an einem erhabenem und f√ľr mich schlichtweg ergreifendem Album. Danke, meine Herren, ich schmelze dahin!

http://www.venidomine.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
VENI DOMINE im √úberblick:
VENI DOMINE – Fall Babylon Fall (Re-Release)
VENI DOMINE – Light (Rundling)
VENI DOMINE – The Album Of Labour (Rundling)
VENI DOMINE – Tongues (Rundling)
VENI DOMINE – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
VENI DOMINE – ONLINE EMPIRE 27-"Living Underground"-Artikel
VENI DOMINE – News vom 21.10.2007
VENI DOMINE – News vom 12.11.2008
VENI DOMINE – News vom 24.10.2011
VENI DOMINE – News vom 20.09.2014
Playlist: VENI DOMINE-Album »Light« in "Jahrescharts 2014" auf Platz 10 von Walter Scheurer
unter dem ehemaligen Bandnamen GLORIFY:
GLORIFY – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
unter dem ehemaligen Bandnamen SEVENTH SEAL (S):
SEVENTH SEAL (S) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
andere Projekte des beteiligten Musikers Olov Andersson:
AUDIOVISION – News vom 28.07.2008
CROSS (S) – News vom 23.01.2005
GOLDEN RESURRECTION – Glory To My King (Rundling)
GOLDEN RESURRECTION – News vom 15.09.2010
SPEKTRUM – News vom 20.09.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Fredrik "Ohlsson" Sjöholm:
ZOIC – Total Level Of Destruction (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas Weinesjö:
AUDIOVISION – News vom 28.07.2008
HERO (S) – News vom 20.06.2008
NUBIAN ROSE – News vom 01.09.2014
andere Projekte des beteiligten Musikers Torbjörn Weinesjö:
AUDIOVISION – News vom 28.07.2008
HERO (S) – News vom 20.06.2008
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Was ist der größte Vorteil eines brennenden Keyboards?" Die Lösung...
Button: hier