UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 59 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → CINDERELLA (US, PA) – »Stripped«-Review last update: 03.02.2023, 18:16:54  

last Index next

CINDERELLA (US, PA) – Stripped

COLLECTORS DREAM RECORDS/SOULFOOD

Gelungener Live-Mitschnitt der Amis aus dem Jahr 1998, der nicht nur Fans der Truppe sofort (wieder?) auf den Geschmack bringt. Zwar wäre das dargeboten "Best Of"-Programm auch in Studiovariante ein Bringer, doch die Essenz des Schaffens von Frontsympathikus Tom Keifer und seiner Formation war schon immer die Bühne. Nachzuhören in erlesenen Perlen von ›Gypsy Road‹ bis ›Shake Me‹.

Warum eigentlich bucht die Truppe hierzulande kein Veranstalter für ein Sommerfestival?

http://www.cinderella.net/


Walter Scheurer

P.S.: Wer sich hier schon über ein neues Livealbum von CINDERELLA gefreut hat, dem muß man leider den Wind aus den Segeln nehmen: »Stripped« ist identisch mit »Live At The Key Club«, das ursprünglich 1999 erschien und seither schon unter Titeln wie »Live - From The Gypsy Road« oder »In Concert« verramscht wurde. Nur gibt es also eine weitere Ramschpackung, die man auf dem gleichen Haufen ablegen kann.

Stefan Glas

 
CINDERELLA (US, PA) im Überblick:
CINDERELLA (US, PA) – Stripped (Re-Release-Review von 2014 aus Online Empire 59)
CINDERELLA (US, PA) – News vom 09.01.2005
siehe auch: CINDERELLAs ›Don't Know What You Got (Till It's Gone)‹ als Bestandteil der Storyline in einer Episode der siebten Staffel der TV-Serie "South Park"
siehe auch: Musik von CINDERELLA im Film "The Rocker"
siehe auch: Musik von CINDERELLA im Film "Wayne's World"
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here