UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 57 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MOONCRY – »A Mirror's Diary«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

MOONCRY – A Mirror's Diary

SAOL/H'ART

MOONCRY arbeiten schön kontinuierlich weiter und legen ihr drittes Album innerhalb von fünf Jahren vor. Auf »A Mirror's Diary« kann man der Gruppe eine Steigerung gegenüber den ersten beiden Scheiben bestätigen. Dies liegt vor allem daran, daß man den Düster/Gothic-Faktor ein wenig zugunsten von symphonischeren Tönen zurückgefahren hat, was der Band sehr gut zu Gesicht steht. Präzise gesagt sind eben jene Momente, in denen die Band eher bombastisch zur Sache geht, die stärksten auf »A Mirror's Diary«. Daher kann man MOONCRY nicht nur zu ihrer bislang besten Veröffentlichung gratulieren, sondern es sollte auch ein Fingerzeig für die künftige Entwicklung der Band darstellen.

http://www.mooncry.eu/

info@mooncry.eu

gut 11


Stefan Glas

 
MOONCRY (neue Besetzung) im Überblick:
MOONCRY – A Mirror's Diary (Rundling-Review von 2013)
MOONCRY – A Mirror's Diary (Rundling-Review von 2014)
MOONCRY – Legacy Of Hope (Do It Yourself-Review von 2009)
MOONCRY – Rivers Of Heart (Do It Yourself-Review von 2011)
MOONCRY – Rivers Of Heart (Rundling-Review von 2012)
MOONCRY – News vom 12.05.2010
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier