UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 57 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → EDEN'S CURSE (GB) – »Symphony Of Sin«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

EDEN'S CURSE (GB) – Symphony Of Sin

AFM RECORDS/SOULFOOD (Import)

Auch wenn die bisherigen drei Alben dieser Formation seitens der Presse durchweg positiv aufgenommen wurden und sich die multinationale Truppe damit wohl auch einen gewissen Namen hat machen und Fans gewinnen hat können, muß man sehr wohl hinzufügen, daß EDEN'S CURSE vom "Durchbruch" bis dato verschont geblieben sind. Warum bislang karrieretechnisch noch nicht viel gegangen ist, dürfte wohl unterschiedliche Gründe haben, einer davon ist aber mit Sicherheit die bislang mangelnde Stabilität im Line-up. Auch im Vorfeld des aktuellen Drehers gab es erneut Umbesetzung, wobei man sich erneut nach einem Sänger umsehen mußte, da der als Ersatz für "Namenpatron" Michael Eden eingestiegene Marco Sandron (PATHOSRAY) nach nur wenigen Monaten schon wieder Geschichte war.

Mit dem Serben Nikola Mijic, der zuletzt bei den ungarischen Prog-Metallern DREYELANDS aktiv war, konnte jedoch ein für den selbstredend immer noch melodischen, teils symphonisch angelegten Metal des Unternehmens absolut geeigneter Vokalist gefunden werden, mit dem man sich im Juli dieses Jahres schlußendlich auch ins Studio begab, um die aktuellen Tracks einzuspielen.

Ein Blick auf das Cover läßt zwar darauf schließen, daß man sich am selbstbetitelten Debut aus dem Jahr 2007 orientiert hat, musikalisch gesehen dagegen klingt die Chose mittlerweile aber doch deutlich unterschiedlich und zudem abwechslungsreicher als damals.

Dieser Variantenreichtum kommt vor allem Nikola sehr zugute. Der Kerl läßt nämlich erkennen, daß er sowohl die in Richtung AOR/Melodic Rock tendierenden Passagen gut zu intonieren versteht, weiß aber auch, knackigen Melodic Metal und die in von Bombast geprägten, symphonischen Anteile fulminant zu meistern. Generell erweist sich seine variable Stimme, die in den gemäßigteren Regionen immer wieder an Tobias Sammet und in den "Höhenlagen" mitunter gar an Michael Kiske denken läßt, als Gewinn für EDEN'S CURSE, da auch weniger spektakuläre Tracks wie ›Evil & Divine‹ oder ›Rock Bottom‹ (nein, kein UFO-Cover) durch die Stimme ordentlich aufgepeppt werden. Damit wären wir aber auch beim Manko dieses Albums angekommen. Von den insgesamt dreizehn Songs erweist sich im Endeffekt nämlich lediglich eine Handvoll als wirklich hitverdächtig. Diese (allen voran ›Great Unknown‹ und ›Break The Silence‹, aber auch das schwer nach QUEENSRŸCHE tönende, balladeske ›Fallen From Grace‹) kommen zwar als absolute Ohrwürmer daher und könnten die Karriere von EDEN'S CURSE nun endlich ordentlich vorantreiben, dennoch ist zu befürchten, daß die noch immer nicht ausreichen, da es bei einer Gesamtspielzeit von über einer Stunde wohl noch mehr an "Hit-Aspiranten" sein müßten, um den Zuhörer permanent bei Laune zu halten.

http://www.edenscurse.com/

info@edenscurse.com

gut 10


Walter Scheurer

 
EDEN'S CURSE (GB) im Überblick:
EDEN'S CURSE (GB) – Cardinal (Rundling-Review von 2016)
EDEN'S CURSE (GB) – Eden's Curse (Rundling-Review von 2007)
EDEN'S CURSE (GB) – Live With The Curse (Rundling-Review von 2015)
EDEN'S CURSE (GB) – Symphony Of Sin (Rundling-Review von 2013)
EDEN'S CURSE (GB) – The Second Coming (Rundling-Review von 2009)
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 09.05.2007
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 26.05.2009
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 09.06.2009
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 03.03.2012
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 14.09.2012
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 19.07.2013
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 12.02.2014
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 08.04.2016
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 25.04.2019
EDEN'S CURSE (GB) – News vom 23.01.2021
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here