UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 57 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → HOLLYWOOD BURNOUTS – »Kick It Up A Notch!«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

last Index next

HOLLYWOOD BURNOUTS – Kick It Up A Notch!

ROCK ROAD RECORDS

Der Süden Deutschlands gilt bekanntlich seit langer Zeit als Hochburg für Glam und Sleaze Rock, weshalb sich diverse Szenegrößen in jener Ecke auch immer wieder gerne haben blicken lassen und das natürlich auch immer noch tun. Daraus resultiert auch die Tatsache, daß sich in der Region eine florierende eigene Szene entwickeln konnte, die ebenso auf ein treues Gefolge bauen kann. Auch die aus Augsburg stammenden HOLLYWOOD BURNOUTS zählen zu jenen Exemplaren, die sich regional längst etablieren konnten und zudem - nicht zuletzt durch ihr gelungenes Debut »Excess All Areas« - auch weit über ihr Einzugsgebiet hinaus reüssieren konnten.

Und um es gleich vorwegzunehmen, sei mitgeteilt, daß die (in der Zwischenzeit an Baß und Schlagzeug umbesetzte) Band mit ihrem zweiten Dreher exakt dort ansetzt, wo sie aufgehört hat. Darüber hinaus läßt sich festhalten, daß die aktuellen Tracks durch die Bank noch schneller ins Gehör flutschen, und von daher sollte es für die HOLLYWOOD BURNOUTS mit »Kick It Up A Notch!« erneut klappen, für Aufsehen zu sorgen. Weshalb? Weil diese Band einfach den Dreh raus hat und eine locker-lässige Art, Songs zu schreiben, für sich entdeckt hat, von der sich logischerweise (und wohl auch bewußt, wie der Bandname zu verstehen gibt) Fans von diversen Größen der seinerzeitigen L.A.-Szene angesprochen fühlen werden, aber auch Anhänger diverser "junger Wilder" der momentan aufstrebenden "Poser-Generation" aus Skandinavien. Durch die Tatsache, daß sich »Kick It Up A Notch!« eher an der "stylischen" Variante der Glam/Sleaze-Vorreiter orientiert und man "Dreck" und Punk-Attitüde kaum ausmachen kann, sind es demnach auch vorwiegend Formationen wie POISON oder WARRANT sowie die aktuelleren Scheiben von HARDCORE SUPERSTAR, die einem beim Hören in den Sinn kommen. Durch die blitzsauber klingende (aber keineswegs verwässerte!) Produktion entwickelt das Material obendrein eine gewisse AOR/US-Stadion/Melodic Rock-Duftnote. Diese wirkt jedoch immerzu mit Bedacht auf klassisches 80er-Liedgut ausgeführt, was sich selbstredend ebenso überaus positiv auf die Eingängigkeit ausgewirkt hat. Nicht zuletzt dadurch sollte »Kick It Up A Notch!« auch für eine Zielgruppe interessant sein, die sich eher von Heroen wie DEF LEPPARD, THE CULT (deren ›Sweet Soul Sister‹ die Truppe auf coole Art und Weise gecovert hat) oder VAN HALEN angesprochen fühlt und die sollte immer noch verdammt riesig sein... Thumbs up!

http://www.hollywood-burnouts.de/

contact@hollywood-burnouts.com

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
HOLLYWOOD BURNOUTS im Überblick:
HOLLYWOOD BURNOUTS – Excess All Areas (Rundling-Review von 2012)
HOLLYWOOD BURNOUTS – Kick It Up A Notch! (Rundling-Review von 2013)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier