UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 55 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → LORD (AUS) – Â»Digital Lies«-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

last Index next

LORD (AUS) – Digital Lies

DOMINUS RECORDS (Import)

Auch wenn sich der Name dieser australischen Formation in unseren Breiten bislang noch nicht wirklich herumgesprochen hat, sollte man spĂ€testens bei der ErwĂ€hnung von Oberhaupt Lord Tim hellhörig werden, schließlich konnte der sich mit seiner frĂŒheren Formation DUNGEON sehr wohl auch hierzulande einen gewissen Bekanntheitsgrad erspielen. Aufgrund der stĂ€ndigen Line-up-Probleme, mit denen sich Tim bei jener Truppe konfrontiert sah, entschloß er sich vor geraumer Zeit, DUNGEON zu Grabe zu tragen und einen Neustart mit einem Soloprojekt namens LORD zu versuchen. Mittlerweile ist allerdings lĂ€ngst wieder eine Band daraus geworden und als LORD konnte sich die aktuell neben Tim aus Damian Costas (Schlagzeug), Andy Dowling (Baß) und Mark Furtner (Gitarre) bestehende Formation in der Heimat lĂ€ngst wieder etablieren, schließlich haben die Burschen bereits Supportshows fĂŒr GrĂ¶ĂŸen wie QUEENSRĆžCHE, ICED EARTH, NEVERMORE, NIGHTWISH oder SAXON in der Biographie stehen.

Mit »Digital Lies« steht auch schon das zweite Album von LORD zur Veröffentlichung an und dieses fĂ€llt zunĂ€chst einmal durch das gelungene Artwork von Felipe Machado positiv auf, der ja auch bereits fĂŒr BLIND GUARDIAN, IRON SAVIOR, RHAPSODY oder GAMMA RAY tĂ€tig war (und auch uns fĂŒr Ausgabe 46 ein Cover gestiftet hatte - Stefan). Doch nicht nur die HĂŒlle, auch die FĂŒlle weiß zu gefallen, denn die Aussies wissen, mit einer gelungenen Mixtur aus melodischen und druckvollen Heavy Metal-Tracks zu imponieren, deren Inspirationsquellen sowohl in Europa (â€șThe Last Encoreâ€č beispielsweise klingt als ob sich die Melodien einen direkten Seeweg von Hamburg aus nach Down Under gebahnt hĂ€tten) als auch in den Staaten dingfest zu machen sind. Paradebeispiel fĂŒr zweitgenanntes ist fĂŒr mich der Titeltrack, der auf mich wie eine harsche Version von frĂŒhen CAGE klingt und Lord Tim als exzellenten "HöhenjĂ€ger" entpuppt. Einsprengsel aus dem AOR und dem Melodic Rock, aber auch amtlich bretternde Power/Thrash-Passagen sowie die im "Finale Grande" â€șBattle Of Venariumâ€č auf elegante Weise dargebotenen SYMPHONY X-Reminiszenzen runden das Bild gut ab und lassen »Digital Lies« zu einem ĂŒberaus reichhaltigen und schmackhaften MenĂŒ fĂŒr den Traditionalisten werden!

http://www.lord.net.au/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
LORD (AUS) im Überblick:
LORD (AUS) – Digital Lies (Rundling)
LORD (AUS) – ONLINE EMPIRE 52-"Living Underground"-Artikel
LORD (AUS) – News vom 10.01.2006
LORD (AUS) – News vom 11.12.2007
LORD (AUS) – News vom 01.06.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Andrew Dowling:
DUNGEON (AUS) – News vom 17.03.2006
SEDITION (AUS) – News vom 17.03.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Mark Furtner:
EMPIRES OF EDEN – News vom 10.07.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers "Lord" Tim Grose:
DUNGEON (AUS) – A Rise To Power (Rundling)
DUNGEON (AUS) – One Step Beyond (Rundling)
DUNGEON (AUS) – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
DUNGEON (AUS) – News vom 10.07.2003
DUNGEON (AUS) – News vom 26.11.2004
DUNGEON (AUS) – News vom 08.02.2005
DUNGEON (AUS) – News vom 09.04.2005
DUNGEON (AUS) – News vom 11.09.2005
DUNGEON (AUS) – News vom 17.03.2006
EMPIRES OF EDEN – News vom 10.07.2009
ILIUM – ONLINE EMPIRE 21-Interview
ILIUM – News vom 11.10.2006
ILIUM – News vom 27.11.2007
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier