UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 11 → Review-├ťberblick → Do It Yourself-Review-├ťberblick → NOBODY'S FOOL (AUS) – ┬╗II┬ź-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next
NOBODY'S FOOL (AUS)-CD-Cover

NOBODY'S FOOL (AUS)

II

(9-Song-CD: Preis unbekannt)

Frauen sind die Inkarnation des Teufels. So kann man zumindest das Styling des NOBODY'S FOOL-Logos interpretieren, wenn man sich das erste "o" des Wortes "Fool" anschaut. Doch das ist das einzig Diabolische an dieser Band aus Australien und ihre Mucke ist durchaus frauenkompatibel: Der Vierer spielt groovigen Heavy Rock, der irgendwo zwischen AXXIS und GOTTHARD sein Pl├Ątzchen findet. Die Kompositionen an sich sind zwar fehlerfrei, jedoch ein wenig oberfl├Ąchlich geraten, so da├č NOBODY'S FOOL den richtigen Tiefgang vermissen lassen.

Wer von oben erw├Ąhnten Bands angezogen wird, kann mit NOBODY'S FOOL definitiv keinen Fehler machen, doch eine Pflicht├╝bung stellt deren zweite Platte nicht dar.

NOBODY'S FOOL
c/o KWL
P.O. Box 45
AUS - 2014 Beaconsfield, NSW
Australien

http://nobodysfool.cjb.net/

nobodysfool@mbox.com.au

foolin' nobody


Stefan Glas

 
NOBODY'S FOOL (AUS) im ├ťberblick:
NOBODY'S FOOL (AUS) – 2002 (Do It Yourself)
NOBODY'S FOOL (AUS) – II (Do It Yourself)
┬ę 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Der Geheimtip: Cooler geht's nicht! Das allumfassende Portrait der besten schwedischen All-Girl-Metalband.
Button: hier