UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 54 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SURTR (F) – Â»Pulvis et umbra«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

SURTR (F) – Pulvis et umbra

ALTSPHERE PRODUCTION (Import)

Zum ersten Mal untergekommen sind mir diese drei Gesellen 2010 als sie mit »World Of Doom« ihr - dem Titel alle Ehre bereitendes - Debut vorlegten. Dieses war im Prinzip als Ein-Song-Teil konzipiert, selbst wenn dieser in fĂŒnf Teile gegliedert war und zudem um ein Cover von â€șDoom Over The Worldâ€č von REVEREND BIZARRE erweitert wurde. Auf ihrem Zweitling lĂ€ĂŸt das Trio aus dem Raum Metz an sich zwar "nur" sieben fĂŒr sich alleine stehende Songs ohne Zusammenhalt oder Konzept vernehmen, von der Intention, die Welt mit KlĂ€ngen im Stile der Vorfahren des Doom zu erfreuen, hat sich aber nichts geĂ€ndert. Doch jeglicher daraus nun resultierender Erwartungshaltung zum Trotz haben SURTR aber sehr wohl auch einige Neuerungen zu bieten.

Da wĂ€re zum einen einmal eine mitunter nunmehr deutlich rotzig-rockigere Herangehensweise (mehr THE OBSSESSED, weniger SAINT VITUS), wie man auch vermelden kann, daß der klare Gesang von Fronter Jeff Maurer auf der einen Seite deutlich an AusdrucksstĂ€rke zugelegt hat und vom melancholischen Ansatz nun phasenweise in die NĂ€he von Chritus (LORD VICAR, frĂŒher unter anderem bei COUNT RAVEN und SAINT VITUS) kommt. DarĂŒber hinaus kann man nunmehr aber auch deutlich öfter vernehmen, daß SURTR auf Growlgesang setzen und dadurch auf eine rohe Black/Death-Basis hinweisen. Die phasenweise ohnehin schon verdammt dĂŒstere AtmosphĂ€re wird dadurch noch intensiver zur Geltung gebracht, wobei mir vor allem das nahe am Pechschwarzen (okay, nennen wir es "Anthrazit") anzusiedelnde â€șI Am The Crossâ€č sofort und ohne Umschweife unter die Haut geht und GĂ€nsehautalarm auslöst.

Beeindruckend auch das Wechselspiel des Gesangs in â€șRebellionâ€č, wobei man damit aber dennoch ein elegantes Epos darbietet, das mich vom Aufbau her mehrfach an die letzten Schnittchen der Italiener IN AEVUM AGERE denken lĂ€ĂŸt und SURTR einen wunderbar ausbalancierten Spagat von der "Antike" der musikgewordenen Langsamkeit hin zum schwermetallischen Epos vollbringen! Chapeau!

http://www.surtr.net/

contact@surtr.net

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
SURTR (F) im Überblick:
SURTR (F) – Pulvis et umbra (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Julien "Jujuh" Kuhn:
DIAMOND DUST (F) – News vom 18.02.2006
DIAMOND DUST (F) – News vom 18.02.2006
TASTE OF HELL – News vom 10.04.2011
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Was ist der Unterschied zwischen einem Keyboarder und einem Terroristen?" Die Lösung...
Button: hier