UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 54 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → BENEA REACH – ┬╗Possession┬ź-Review last update: 26.02.2021, 07:51:10  

last Index next

BENEA REACH – Possession

SPINEFARM RECORDS/SOULFOOD

Diese Band galt in der Heimat schon vor einiger Zeit als absolut "hei├čer Schei├č", da sie ihren Progressive Metal von Beginn an geradezu "grenz├╝berschreitend" darbot, hat sich bis zur Ver├Âffentlichung des ber├╝hmt-ber├╝chtigten dritten Album jedoch an die f├╝nf Jahre Zeit gelassen. Inwiefern es den Osloern mit diesem nun gelingen kann, an jenen Status anzukn├╝pfen, wird man wohl deshalb erst einmal abwarten m├╝ssen, da in der Zwischenzeit das Segment "Extreme/Djent/Prog-Metal" regelrecht neu erfunden wurde und BENEA REACH von der Bildfl├Ąche verschwunden waren. Die Voraussetzungen f├╝r abermaligen Erfolg sind aber zumindest einmal businesstechnisch (man wechselte zum renommierten Label SPINEFARM) nicht ├╝bel, und wohl auch der "Zeitgeist" d├╝rfte f├╝r die Norweger sprechen, die erneut ein wahrlich abgefahrenes Men├╝ servieren.

Will sagen, auf ┬╗Possession┬ź frickelt, groovt und kracht es ohne Ende, doch die Kunst, ihr Material bei aller Schr├Ągheit dennoch schl├╝ssig klingen zu lassen, beherrschen die Herrschaften ebenso aus dem "Effeff" wie das Arrangieren ihrer komplexen, mitunter fast schon verwegen anmutenden Strukturen.

Auch das Kombinieren von Elementen aus diversen "Core"-Arten, dem Death Metal in unterschiedlichsten Gangarten und entspannten ProgRock-Passagen verstehen die Burschen offenbar perfekt, denn bei aller Brutalit├Ąt lassen sich auch immer wieder feine Melodien und Hooks vernehmen, mit denen BENEA REACH an ihre Landsleute von EXTOL denken lassen, obwohl deren fr├╝herer Klampfer Christer Espevoll auch bei BENEA REACH mittlerweile wieder ausgestiegen ist.

Nein, es ist keine leichte ├ťbung, dieser Band bei ihrem Vortrag zu folgen, doch durch den Umstand, da├č in den zum Teil ganz offenkundig an Frickel-K├Ânige wie MESHUGGAH oder GOJIRA orientierten Kompositionen immer wieder auch an gem├Ą├čigten Proggies wie DREAM THEATER erinnernde Parts zu h├Âren sind und des├Âfteren sogar vergleichsweise simple, geradlinige und mit Nachdruck ins Ged├Ąchtnis gepre├čte Momente (man h├Âre das coole ÔÇ║EmpireÔÇ╣ - nein, kein QUEENSR┼ŞCHE-Cover!) auftreten (und das ohne dabei elfundzwanzig neue Gehirnwindungen zu "verursachen"), wissen sich die Norweger sehr wohl, nachhaltig einzupr├Ągen. Thumbs up!

http://www.beneareach.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
BENEA REACH im ├ťberblick:
BENEA REACH – Possession (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Christer "Chrztr" Espevoll:
AZUSA (US/D) – News vom 16.08.2018
EXTOL – News vom 17.05.2004
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News