UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 54 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → SICADIS – Â»Blood Of A Thousand Hearts«-Review last update: 23.01.2021, 06:43:53  

last Index next
SICADIS-CD-Cover

SICADIS

Blood Of A Thousand Hearts

(10-Song-CD: Preis unbekannt)

SICADIS gehören nach eigenen Angaben zu den AushĂ€ngeschildern der aktuellen Metalszene von Kansas City und machen mit ihrem ersten Album auch von Beginn an klar, daß mit ihnen wohl nicht wirklich gut Kirschen essen ist, denn zumindest was die brachiale Vortragsweise der Amis betrifft, lĂ€ĂŸt sich »Blood Of A Thousand Hearts« schlicht als ultra-brutales GerĂ€t bezeichnen. Der Vierer scheint bereits ĂŒber jede Menge an Erfahrung auf dem Live-Sektor zu verfĂŒgen und kann mit Stolz eine Referenzliste vorweisen, die unter anderem große Namen wie FIVE FINGER DEATH PUNCH (deren Ivan Moody in â€șThrough These Eyesâ€č, einem der Hit-Aspiranten dieses Albums, als GastsĂ€nger zu hören ist), TESTAMENT, UNEARTH, A LIFE ONCE LOST, THE AGONY SCENE, SUICIDE SILENCE, EXODUS, DESPISED ICON, NAPALM DEATH und STRAPPING YOUNG LAD beinhaltet.

Nicht minder mÀchtig als viele davon geht es das Quartett auch selbst an und kredenzt ein technisch einwandfreies Brett, das sowohl heftigsten Thrash der modernen Bauart, vorwiegend jedoch deftigen Death Metal in NWOAHM-Weise enthÀlt. So weit, so gut, so brachial.

Dennoch gibt es Grund fĂŒr Gemecker, denn die Burschen haben vergessen, all ihre HĂ€rte und Aggression in fokussiertere Kompositionen umzusetzen. Sprich, so heftig es zur Sache geht, so schnell sind die Nummern - mit einigen Ausnahmen, wie dem bereits erwĂ€hnten Track oder dem Finale â€șSlay The Massesâ€č, in der man sich von einer verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig melodiösen und zugĂ€nglichen Seite zeigt - leider auch am Hörer vorbeigerauscht.

Schade eigentlich, denn zumindest in AnsÀtzen kommt diese Rabiatperle namens »Blood Of A Thousand Hearts« (könnte auch von MANOWAR sein, dieser doch "etwas" pathetische Titel) durchaus griffig daher. Also, nicht unterkriegen lassen, dann wird das schon!

http://myspace.com/sicadis

vorbeigerauscht...


Walter Scheurer

 
SICADIS im Überblick:
SICADIS – Blood Of A Thousand Hearts (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Der Geheimtip: Jon Oliva in Höchstform!
Button: hier