UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 54 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → WITCHGRAVE – ┬╗Witchgrave┬ź-Review last update: 09.08.2020, 09:59:29  

last Index next

WITCHGRAVE – Witchgrave

HIGH ROLLER RECORDS/SOULFOOD

Fast schon ├╝berraschend kommt f├╝r mich, da├č bislang noch kein Veranstalter auf die Idee gekommen ist, ein Festival zu organisieren, an dem nur Bands mit "Witch" im Bandnamen aufgeigen. Dabei g├Ąbe es doch potentielle Kandidaten genug, die zu diesem "Hexenfest" eingeladen werden k├Ânnten, unter anderem die aus der aktuell wohl gr├Â├čten schwedischen Talentschmiede V├Ąxj├ stammenden Burschen von WITCHGRAVE. Die haben sich 2008 zusammengetan, um - ihren ber├╝hmten Kollegen von BULLET nicht un├Ąhnlich - der "alten Schule" zu fr├Ânen, wobei sie aber im Gegensatz zu dieser Horde weniger dem hart rockenden Metal zugetan sind als vielmehr einer okkulten, von schwarzmagischen Ph├Ąnomenen in den Texten handelnden und vom Britannien der fr├╝hen 80er Jahre gepr├Ągten, deutlich deftigeren Gangart.

Inwiefern da auch die "Nebenbet├Ątigungsfelder" eine Rolle spielen, vermag ich zwar nicht zu beurteilen, Drummer Sven Nilsson und Gitarrist Gabriel Forslund jedenfalls wissen definitiv, wie man Thrash Metal zu zelebrieren hat, schlie├člich tun sie das bei ANTICHRIST, w├Ąhrend sich der zweite Klampfer Tobbe Ander bei SLINGBLADE melodischen NWoBHM-Kl├Ąngen hingibt und Basser/S├Ąnger Joakim Norberg bei INVERTED CROSS dem Death Metal fr├Ânt. Doch ganz so kra├č klingen WITCHGRAVE auch wieder nicht, man orientiert sich vornehmlich eher an Helden wie VENOM (Gesang und punkige Attit├╝de, die mitunter mehr als nur dezent durchschimmert), MOT├ľRHEAD (auch zu Lemmys Stimme lassen sich Parallelen erkennen), SAXON, JUDAS PRIEST, ANGEL WITCH oder auch WITCHFYNDE (die beide da ebenso gar nicht schlecht auf dieses Festival passen w├╝rden) und kommt zudem mit einer amtlichen Schippe MERCYFUL FATE daher, wenn auch weniger musikalisch, da die Schweden nicht ganz so technisch zu Werke gehen, sondern stattdessen deutlich rauher und ungest├╝mer an die Chose herangehen.

Ob die Burschen einen ├Ąhnlichen Durchmarsch hinlegen k├Ânnen wie ihre Landsleute von IN SOLITUDE, PORTRAIT (die beide vor allem was den Gesang betrifft, deutlich weniger tollw├╝tig wirken) oder eben BULLET, wird sich erst weisen, h├Ąlt man sich jedoch die positive Resonanz auf ihre Debut-EP ┬╗The Devil's Night┬ź aus dem Jahr 2010 vor Augen - die ├╝brigens ebenso wie vorliegendes Langeisen ein Cover von Kristoffer Palmgren ziert - und ber├╝cksichtigt zudem, da├č die akkurate 80er Jahre-Gangart der Jungs aktuell einen "zweiten Fr├╝hling" erlebt, kann da auch f├╝r WITCHGRAVE durchaus etwas zu rei├čen sein! Mich jedenfalls haben die Schweden definitiv als Fan gewonnen!

https://www.facebook.com/pages/witchgrave/278107572260765

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
WITCHGRAVE im ├ťberblick:
WITCHGRAVE – Witchgrave (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Tobias "Tobbe" Ander:
JIGSORE TERROR – News vom 30.09.2004
SLINGBLADE – The Unpredicted Deeds Of Molly Black (Rundling)
SLINGBLADE – ONLINE EMPIRE 49-Interview
SLINGBLADE – News vom 11.06.2011
SLINGBLADE – News vom 27.11.2014
andere Projekte des beteiligten Musikers Gabriel Forslund:
ANTICHRIST (S) – Sinful Birth (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Sven Nilsson:
ANTICHRIST (S) – Sinful Birth (Rundling)
MIDNIGHT STRANGER – News vom 30.08.2017
MYSTIK (S, Stockholm) – News vom 29.06.2017
MYSTIK (S, Stockholm) – News vom 25.02.2019
MYSTIK (S, Stockholm) – News vom 07.12.2019
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier