UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 54 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DIRTY PASSION – »In Wonderland«-Review last update: 02.12.2021, 17:38:12  

last Index next

DIRTY PASSION – In Wonderland

DENOMINATION RECORDS/TRANSUBSTANS RECORDS/RECORD HEAVEN MUSIC

Mit ihrer 2011er Scheibe hatten die aus Malmö stammenden Burschen angekündigt, daß die Zukunft ein »Different Tomorrow« bringen würde. Durch die darauf erhaltene Resonanz dermaßen euphorisiert, nehmen uns die Schweden dieser Tage selbstbewußt in ihre neue Heimat mit, die sie kurz und knapp mit »In Wonderland« betiteln.

Und in der Tat, für denjenigen, der sich offenbar genauso wie die Burschen von DIRTY PASSION im klassischen Hard Rock und dreckigen Sleaze Rock wohlfühlt und diesen sowohl mit jeder Menge an Referenzen an die Vergangenheit (von EUROPE und TREAT über MÖTLEY CRÜE bis hin zu den L.A. GUNS, mit denen man zuletzt auch auf Tournee sein durfte), wie auch mit einer amtlichen Portion lässig-lockerer, eingängiger und innerhalb des Genres "zeitgemäßer" Melodien im Stile ihrer Landsmänner von H.E.A.T. oder HARDCORE SUPERSTAR zu sich nimmt, für den gibt es hier in der Tat knapp 50 Minuten "Wunderland" zu vernehmen.

Da spielt es wohl auch kaum ein besondere Rolle, daß so manche Passage fast ein wenig zu "leicht" erscheint und die Burschen mit der Ballade ›When Darkness Falls‹ ein verdammt tiefe Verbeugung vor POISON machen (daß dabei die Frisur hält, versteht sich von selbst...), wie man wohl auch verdammt gut damit leben kann, daß die Burschen mit eher punkig intonierten Tracks wie ›Daughter Of The Reaper‹ verdammt nahe an CRASHDÏET oder CRAZY LIXX liegen.

Ein gewisses Maß an Veränderung ist nicht zuletzt dadurch seit »Different Tomorrow« also sehr wohl zu bemerken, wobei es DIRTY PASSION nicht schlecht zu Gesicht steht, daß sie nunmehr deutlich mehr Sleaze intus haben und im Gegenzug die Ohrwurmdichte deutlich höher angesetzt werden konnte.

http://www.dirtypassion.com/

info@dirtypassion.com

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
DIRTY PASSION im Überblick:
DIRTY PASSION – Different Tomorrow (Rundling-Review von 2011)
DIRTY PASSION – In Wonderland (Rundling-Review von 2013)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier