UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 53 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA – »Mr. Blue Sky: The Very Best Of ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA – Mr. Blue Sky: The Very Best Of ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA (Digibook-CD)

BIG TRILBY RECORDS/FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Ein Ding der Unmöglichkeit! »The Very Best Of ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA« auf eine Scheibe zu bringen - wie soll das möglich sein angesichts der Tatsache, daß man für eine "Best Of" der Symphonic-Rocker mindestens fünf CDs bräuchte, weil allein schon die Alben »Discovery« ('81) und »Time« ('83) komplett darauf verewigt werden müßten? Daraus ergibt sich, daß man als "The Very Best Of"-Kollektion mindestens eine 3-CD-Box veröffentlichen müßte, da auch hier besagte beide Alben - vielleicht mit Ausnahme des ein oder anderen Songs - komplett auftauchen müßten. Daß auf der nun erschienenen »The Very Best Of ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA«-CD gerade mal ein Song von den beiden erwähnten Alben vertreten ist, zeigt, daß man eine solche Aufgabe auch unter ganz unterschiedlichen Gesichtspunkten in Angriff nehmen kann.

Nichts desto trotz haben wir es hier mit einer gelungenen Auswahl zu tun, wenngleich einige Songs eine eher ungewöhnliche Wahl darstellen, aber schließlich wollten die Macher gewiß auch eine Abgrenzung zu den unzähligen E.L.O.-Samplern schaffen, die über die Jahre erschienen sind.

Somit gibt diese Scheibe, die zudem als schönes geprägtes Digibook daherkommt, einen gewissen Einblick in das Schaffen der Band um Mastermind Jeff Lynne, auf dem sich aufbauen läßt. Doch es gibt anschließend für Musikfans, die E.L.O. zuvor noch nicht gekannt hatten, eine Menge mehr zu tun, denn immerhin sprechen wir hier von einer Band, die in diesem Gerne mehrere Meilensteine gesetzt hat!

Einschränkend muß man in Sachen »Mr. Blue Sky« lediglich sagen, daß Mastermind die ganzen Songs neu eingespielt hat - und zwar fast im Alleingang. Dabei bleibt er aber teilweise derart nah am Original, daß man es manchmal erst im zweiten Hördurchgang erkennt, daß es sich um eine Neuaufnahme handelt. Dennoch: Wer auf den Flair der ursprünglichen Versionen besteht, ist hier schelcht beraten.

http://www.elo.biz/


Stefan Glas

 
ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Überblick:
ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA – Live (Rundling-Review von 2013 aus Online Empire 55)
ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA – Mr. Blue Sky: The Very Best Of ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA (Rundling-Review von 2012 aus Online Empire 53)
ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA – Zoom (Rundling-Review von 2002 aus Online Empire 10)
Playlist: ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA-Album »Time« in "Playlist Heavy, oder was!? 56" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA-Album »Time « in "Playboylist Underground Empire 6" auf Platz 3 von Stefan Glas
siehe auch: E.L.O.-Logo-Raumschiff als Bestandteil der Storyline einer Episode der sechsten Staffel der TV-Serie "Futurama"
siehe auch: Musik von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Film "Xanadu"
siehe auch: Musik von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Film "Joyride"
siehe auch: Musik von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Film "Megamind"
siehe auch: Musik von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Film "Paul - Ein Alien auf der Flucht"
siehe auch: Musik von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Film "Super 8"
siehe auch: Musik von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Film "Super süß und super sexy"
siehe auch: Musik von ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA im Film "Vorbilder?!"
siehe auch: Wandgemälde des »Out Of The Blue«-Raumschiffs als Requisite im Film "Jungfrau (40), männlich, sucht…"
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here