UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 52 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CATUVOLCUS – »Gergovia«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

last Index next

CATUVOLCUS – Gergovia

DEATHBOUND RECORDS (Import)

Die Kanadier CATUVOLCUS aus Warwick, welches in Quebec, also der kanadischen Provinz mit dem größten frankophonen Bevölkerungsanteil, liegt, haben sich einem Teil der französischen Geschichte angenommen: Ihre zweite CD trägt den Titel ›Gergovia‹ und ist somit nach jener Stadt benannt, an der sich der römische Invasor Julius Caesar im Jahr 52 v. Chr. während des Gallischen Krieges gegen Vercingetorix und seine Truppen die Zähne ausbiß, bevor er dann in Alesia den Spieß umdrehen konnte, so daß anschließend ganz Gallien... Ganz Gallien? Nein, ein kleines Dorf..., äh..., stop! Da sind wir doch glatt in den falschen Film geraten...

Zurück zu CATUVOLCUS, die dieses Thema in musikalischer Hinsicht mit einer Kreuzprobe aus Black, Death und Viking Metal aufbereiten. Dabei stechen neben den französischen Texten vor allem die melodisch-surrenden Gitarren als besonderes Kennzeichen hervor. Auf alle Fälle haben CATUVOLCUS hier ein tadelloses Album geschneidert, so daß Freunde angefolkter Extrem-Metal-Klänge hier ein Ohr riskieren sollten.

http://www.facebook.com/pages/catuvolcus/111370252219411

gut 10


Stefan Glas

 
CATUVOLCUS im Überblick:
CATUVOLCUS – Gergovia (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier