UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 53 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Lutz Rahn – »Solo Trip«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

Lutz Rahn – Solo Trip

MIG/INTERGROOVE

NOVALIS-Keyboarder Lutz Rahn gönnt sich einen »Solo Trip« und zieht sich dafür, zwischen seinen Instrumenten eingekeilt, fürs Cover die Clownsmaske auf. Dennoch hat er gewiss keine Lachplatte produziert, sondern »Solo Trip« ist eine Instrumentalplatte, die auch Otto Normalverbraucher nicht zu hoch hängt. Zudem hat Lutz auf eine stilistische Vielfalt geachtet, denn so erinnert beispielsweise der Opener und Titelsong an Manfred Mann in den späten Siebzigern oder frühen, während der Nachfolger ›Yeti‹ nicht haarig, sondern ein bißchen spacig angehaucht ist. Im weiteren Verlauf der Scheibe können die Klänge aber ebenso mal dramatisch, mal poppig-perlend durch die Gehörgänge rinnen, so daß diese Scheibe für jede Gemütslage das richtige Rezept parat hat.

http://www.lutz-rahn.de/

gut 11


Stefan Glas

 
Lutz Rahn im Überblick:
Lutz Rahn – Solo Trip (Rundling-Review von 2012)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here