UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GALADRIEL (E, Madrid) – Â»Mindscapers«-Review last update: 24.01.2021, 09:40:29  

last Index next

GALADRIEL (E, Madrid) – Mindscapers

MUSEA (Import)

GALADRIEL gehören zu den altgedienten Formationen des ProgRock-Genres und konnten die Prog-Landkarte um das spanische LĂ€nderfĂ€hnchen erweitern. Mit »Mindscapers« legen die Madirlenen um Mainman Jesus Filardi nach einer fĂŒnfjĂ€hrigen Pause ihre dritte Scheibe vor, der eine massive Umbesetzung innerhalb der Band vorausging. Augenscheinlich sind GALADRIEL von GrĂ¶ĂŸen wie GENESIS oder YES beeinflußt, und beim Hören von »Mindscapers« ist man stellenweise versucht, an IQ oder PENDRAGON zu denken, wobei GALADRIEL jedoch so individuell klingen, daß alle Vergleichsversuche klĂ€glich scheitern. Ein wichtiges Stilmittel besteht darin, daß man quasi komplett auf "echte" Refrains verzichtet, so daß die Songs auf den ersten Blick gĂ€nzlich uneingĂ€ngig sind. Stattdessen sind die Arrangements sehr komplex und hochverschachtelt, so daß die Songs meist sehr lang ausfallen und mit dem Titeltrack gar eine sechszehnminĂŒtige Nummer vertreten ist. Addiert man all diese Fakten, ist es kaum verwunderlich, daß man die Scheibe mehrfach hören muß, bevor man durchsteigt und sich endlich das Hörerlebnis voll entfalten kann.

ordentlich 9


Stefan Glas

 
GALADRIEL (E, Madrid) im Überblick:
GALADRIEL (E, Madrid) – Mindscapers (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser CoverkĂŒnstler von Ausgabe 81 war Hugh Syme. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier