UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 51 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → TOUCHSTONE (GB, Hertford) – »Mad Hatters Enhanced«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

TOUCHSTONE (GB, Hertford) – Mad Hatters Enhanced

TOUCHSTONE (GB, Hertford) – Discordant Dreams

TOUCHSTONE (GB, Hertford) – Wintercoast

STEAMHAMMER/SPV

Ihr im letzten Jahr veröffentlichtes Album »The City Sleeps« sorgte nicht nur für blendende Kritiken weltweit, auch von den Fans wurde der elegante wie üppige ProgRock der Briten überaus begeistert aufgenommen. Und zwar so sehr, daß sich TOUCHSTONE durch die Verkäufe bis unter die Top 40 der Albumverkaufscharts emporarbeiten konnte. Ein mehr als nur respektabler Erfolg für eine Truppe, die zwar an sich schon seit ihren Anfängen für edle Klänge zu sorgen pflegte, bislang aber dennoch bei weitem nicht die gebührende Anerkennung erhielt. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil man mit derlei Sounds generell nur sehr schwer die Charts entert. Doch das ist nun geschehen und TOUCHSTONE offenbar in einschlägigen Kreisen der aktuell "heißeste Sch...", den Britannien zu bieten hat.

Um jegliche Unkenntnis zum Thema endgültig auszuräumen, werden dieser Tage die Debut-EP »Mad Hatters«, sowie die beiden bisher veröffentlichten Langeisen »Discordant Dreams« und »Wintercoast« als feine Neuauflagen serviert, wobei mit Bonusmaterial keineswegs gegeizt wird und dieses die kolportierte Stärke der Band auf der Bühne untermauert. Die von Rob Cunningham (Gesang, Tasteninstrumente) angeführte (und immer wieder rundum neubesetzte Band - beispielsweise am Mikro, das Liz Claydon auf der EP innehatte, es danach jedoch an Kim Seviour weiterreichte) Formation, die bisher sowohl vor Rock-Legenden von URIAH HEEP oder ASIA, wie auch vor Prog-Heroen wie IT BITES oder KARMAKANIC bestehen konnte, weiß nämlich nicht nur mit vielschichtiger und edler Studioarbeit zu glänzen, sondern scheint sich auch auf den Brettern pudelwohlzufühlen. Genau das kann nunmehr durch die Bonus-Live-Nummern ›Original Sin‹ und ›Dignity‹ (beide von der EP; aufgenommen in den USA), den vom "High Voltage"-Festival in London im Jahr 2000 mitgeschnittenen Tracks ›Wintercoast‹ und ›Strange Days‹ (auf »Discordant Dreams«), sowie ›Shadow‹ und ›Joker In The Pack‹ (auf »Wintercoast«) nachvollzogen werden.

Kurzum: Gelungene Neuauflagen von empfehlenswerten Scheiben einer aufstrebenden Band!

http://www.touchstonemusic.co.uk/


Walter Scheurer

 
TOUCHSTONE (GB, Hertford) (Besetzung auf allen 3 Releases) im Überblick:
TOUCHSTONE (GB, Hertford) – Discordant Dreams (Re-Release)
TOUCHSTONE (GB, Hertford) – Mad Hatters Enhanced (Re-Release)
TOUCHSTONE (GB, Hertford) – Wintercoast (Re-Release)
andere Projekte des beteiligten Musikers Rob Cunningham:
CAIRO – Say (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Rodrigo Velasco, heute vor 6 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier