UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 51 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → OKTAN – »Black Leaves & White Trash/Soundtrack From Your Moms Bedroom«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

OKTAN

Black Leaves & White Trash/Soundtrack From Your Moms Bedroom

(8-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Der Titel des Debutalbums dieser dänischen Rabauken läßt es bereits erahnen, daß wir es hier mit einer Compilation zu tun haben. Die ersten vier Nummern nämlich sind schon älteren Datums und im Jahr 2008 eingetrümmert worden, während man die aktuellen Hämmer im letzten Jahr in den heimatlichen "Jailhouse Studios" zu Horsens einspielte. Einen wirklichen Unterschied kann man zwar nicht unbedingt heraushören, bloß soll mir jetzt keiner damit angetanzt kommen und meinen, die Burschen würden etwa stagnieren. Im Gegenteil, der zeitlose, brachial intonierte, harte Rock des Quartetts klang vor vier Jahren ebenso zeitlos wie heute und wußte schon damals, mit reichlich Wucht, schweinischem Groove und Dicken-Eier-Riffs zu überzeugen.

Anleihen an ROSE TATTOO sind ebenso in rauhen Mengen zu vernehmen wie Fragmente aus dem frühen Hardcore (NYC-Style). Dazu sind auch MOTÖRHEAD als Inspirationsquelle nicht von der Hand zu weisen, dazu noch einige kurze Ausflüge in Richtung New Orleans. Zudem lassen mich die Burschen immer wieder (auch aufgrund ihres Bandnamens) an Formationen wie die V8 WANKERS denken, deren Maxime ähnlich wie jene der Dänen lautet, daß es ihnen im Leben um nichts anderes als "Motoren, Mädchen und Musik" geht.

Beim Namen OKTAN wird man ohnehin sofort an Benzin, Motoren und Vollgas denken, keineswegs hingegen an MNEMIC. Sollte man aber, schließlich stellt deren ehemaliger Sänger Michael Bøgballe bei dieser Truppe eindrucksvoll unter Beweis, welch' vollmundiges Organ er verfügt und verleiht so machen Tracks die Schaumkrone.

http://www.oktanband.com/

mail@oktanband.com

V-Power


Walter Scheurer

 
OKTAN im Überblick:
OKTAN – Black Leaves & White Trash/Soundtrack From Your Moms Bedroom (Do It Yourself-Review von 2012)
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael Bøgballe:
MNEMIC – News vom 23.05.2003
MNEMIC – News vom 23.05.2003
MNEMIC – News vom 14.09.2005
siehe auch: Musik von MNEMIC im Film "Alone In The Dark"
SCAMP (DK) – News vom 19.06.2013
SMAXONE – News vom 19.01.2007
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here