UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 51 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TRIXTER – Â»New Audio Machine«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

TRIXTER – New Audio Machine

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Erinnern wir uns zurĂŒck: Zu Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts waren diese Herren in der Heimat eine ganz große Nummer. Sie konnten zwar nicht ganz so berĂŒhmt werden wie KISS, MÖTLEY CRÜE oder spĂ€ter SKID ROW, mit ihrem Debutalbum konnten sich die Herren aber dennoch eine mehr als nur respektable Fangemeinde erspielen. Nicht zuletzt dadurch erreichte besagtes Album bald Goldstatus und sorgte auch außerhalb der US of A dafĂŒr, daß sich der Name TRIXTER nachhaltig einprĂ€gen sollte. Auch wenn es in Europa niemals zum ganz großen Wurf gereicht hat, sollte es nach wie vor eine durchaus beachtliche Zielgruppe geben, die sich nun - nach dem vorĂŒbergehenden Ende der Truppe, die wie viele andere auch Mitte der 90er frustriert Haarspraydosen und Instrumente in die Ecke pfefferte - zum ersten Mal seit langer Zeit (genauer gesagt nach der Reunion im Jahr 2008, als man einige Gigs in Japan spielte und diese in Form von »Alive In Japan« auch fĂŒr die Nachwelt festgehalten hat) wieder an frischem Material aus dem Hause TRIXTER erfreuen darf. Wer Experimente oder Ă€hnliche Neuerfindungen der Band erwartet, oder auch nur eine Art "Sound-Modernisierung" wie einst von DOKKEN oder WARRANT, ist hier allerdings völlig falsch gewickelt. Viel eher darf man sich auf eine Zeitreise freuen und sich zeitgleich einmal mehr in den Drogerieladen seines Vertrauens begeben, um sich mit dem nötigen Haarspray (und es nur noch darum gehen mag, den Geruch davon zu inhalieren, um in die richtige Stimmung zu kommen...) einzudecken.

Das Quartett schafft es nĂ€mlich, exakt dort anzuknĂŒpfen, wo man einst, bevor das PhĂ€nomen namens "Grunge" fĂŒr jede Menge Konkurse innerhalb der Hair-Metalszene sorgte (und wohl auch so manchen Drogerie-Laden in den Ruin trieb), stand und amtlich losrockte. Vom lĂ€ssig intonierten, groovenden Opener â€șDrag Me Downâ€č bis zum Finale in Form des mit einem dezenten AOR-Flair versehenen â€șWalk With A Strangerâ€č offeriert die Band erfrischende, traditionelle KlĂ€nge, die nicht nur bei den alten Fans fĂŒr Furore sorgen werden, sondern auch beim Nachwuchs, sofern sich dieser nicht nur mit dem "Zeitgeist", sondern auch mit "Musikhistorie" beschĂ€ftigt.

http://www.trixterrocks.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
TRIXTER im Überblick:
TRIXTER – Human Era (Rundling)
TRIXTER – New Audio Machine (Rundling)
TRIXTER – News vom 04.12.2007
TRIXTER – News vom 15.12.2011
Soundcheck: TRIXTER-Album »Trixter« im "Soundcheck Metal Hammer 15-16/90" auf Platz 16
andere Projekte des beteiligten Musikers Steve Brown:
40 FT. RINGO – News vom 16.12.2003
STEREO FALLOUT – News vom 29.10.2007
TOKYO MOTOR FIST – Lions (Rundling)
TOKYO MOTOR FIST – Tokyo Motor Fist (Rundling)
TOKYO MOTOR FIST – ONLINE EMPIRE 71-Interview
TOKYO MOTOR FIST – ONLINE EMPIRE 84-Interview
TOKYO MOTOR FIST – News vom 01.12.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers P.J. Farley:
Lita Ford – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
Lita Ford – News vom 15.06.2009
Lita Ford – News vom 25.06.2009
Lita Ford – News vom 25.06.2009
40 FT. RINGO – News vom 16.12.2003
RA (US) – News vom 15.06.2009
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier