UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → COLLAPSE (I, Florenz) – Â»A mano armata«-Review last update: 26.02.2021, 07:51:10  

last Index next
COLLAPSE (I, Florenz)-CD-Cover

COLLAPSE (I, Florenz)

A mano armata

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Wer seinen allerersten Song mit dem unmißverständlichen Titel ›Speed Metal From The Grave‹ betitelt macht es dem Interessenten nicht gerade schwierig. Offenbar hatten diese fünf Burschen aus Florenz auch überhaupt nichts anderes auf dem Plan, als von Beginn an programmatisch loszulegen und eben exakt jene Musik, die sie selbst bevorzugt hören, auch darzubieten. Mit ihrer ersten EP »A mano armata« ist ihnen das Unterfangen auch überraschend gut gelungen, zumal man sich hinsichtlich der instrumentalen Vorstellung als durchaus versiert erweist und durch die partielle Verwendung der Muttersprache auch ein gewisses Maß an Eigenständigkeit erreicht.

Zwar verabreicht diese Tatsache den Italiener auch einen Hauch Exotik, doch jenen "Bonus" hat die Truppe überhaupt nicht nötig, zumal ihr Thrash Metal, der vorwiegend von den frühen KREATOR, DESTRUCTION aber auch EXODUS inspiriert zu sein scheint, an sich schon ganz gut zur Wirkung kommt.

Warten wir ab, was uns COLLAPSE in ihrer weiteren "Karriere" noch so alles auftischen werden, der erste Eindruck jedenfalls ist ein durchweg guter, wenn auch ein leider nur recht kurzer.

http://myspace.com/collapseflorence

Segheria italiano


Walter Scheurer

 
COLLAPSE (I, Florenz) im Überblick:
COLLAPSE (I, Florenz) – A mano armata (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News