UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PERSONA NON GRATA (GR) – »Quantum Leap«-Review last update: 02.12.2021, 17:38:12  

last Index next

PERSONA NON GRATA (GR) – Quantum Leap

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Von wegen! Vor allem Freunde des progressiven Metal im Stile von DREAM THEATER, REDEMPTION, FATES WARNING, VANDEN PLAS und SYMPHONY X werden diesen Griechen in Bälde sogar sehr viel Gegenliebe entgegenbringen, so daß die Burschen wahlweise ihren Bandnamen doch überdenken sollten, oder aber die sich ins Fäustchen lachen, denn exakt jenes "Gegenteil" könnten sie durchaus im Hinterkopf bei der Namenswahl gehabt haben.

Wie auch immer, Fakt ist, daß sämtliche Fans der erwähnten Formationen an den üppigen, aber dennoch zumeist zugänglichen Kompositionen der aus Athen stammenden Truppe ihre Freude haben werden. In ihrer Heimat scheint die Formation ohnehin bereits zahlreiche Fans zu besitzen, doch auch erste internationale Lorbeeren konnten sich die Hellenen mit ihrem 2009er Debut »Shade In The Light« schon erarbeiten. Jede Wette, daß die Burschen ihre Fanscharen jetzt aber vervielfachen können!

Im direkten Vergleich fällt nämlich auf, daß »Quantum Leap« deutlich reifer und eingängiger klingt, selbstredend aber ohne den Faktor "Progressivität" vernachlässigt zu haben. Viel eher läßt sich feststellen, daß unzählige Breaks und Wendungen nunmehr wesentlich fokussierter ins Gesamtkonzept integriert werden konnte als zuvor. Ebenso gereift zeigt sich die Truppe gesangstechnisch, denn Neuzugang Aris Pirris vermag so manchen Passagen durch seine glasklare, mittelhohe, aber immerzu erhaben und souverän wirkende Stimme so manches Sahnehäubchen aufzusetzen.

Auch wenn es die Jungs nicht einfach haben werden, sich etablieren zu können - die genannten Referenzen sind auch in diesem Fall unerreicht, zumindest jene Zielgruppe, der momentan angesagte, sogenannte "Prog"-Bands, die wahlweise die Welt "niedersudern" und langweilen, oder aber alles in Grund und Boden grunz-frickeln, meilenweit am Allerwertesten vorbeimusizieren, sollten sich den Namen PERSONA NON GRATA notieren. Der Metal-Faktor nämlich, der den erwähnten "Trend-Truppen" fehlt, ist hier nämlich definitiv vorhanden und zwar reichlich!

http://www.personanongrata.info/

png@personanongrata.info

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
PERSONA NON GRATA (GR) im Überblick:
PERSONA NON GRATA (GR) – Confirm Your Humanity (Rundling-Review von 2016)
PERSONA NON GRATA (GR) – Quantum Leap (Rundling-Review von 2012)
PERSONA NON GRATA (GR) – Shade In The Light (Rundling-Review von 2009)
PERSONA NON GRATA (GR) – News vom 13.11.2011
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier