UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → DELIRIUM X TREMENS – ┬╗Belo dunum - Echoes From The Past┬ź-Review last update: 10.04.2021, 13:00:53  

last Index next

DELIRIUM X TREMENS – Belo dunum - Echoes From The Past

PUNISHMENT 18 RECORDS/TWS-SOURCE OF DELUGE

Auch wenn es sich noch immer nicht herumgesprochen haben mag und so mancher "Erwachsene" die gegenteilige Meinung vertritt, m├Âchte ich einmal mehr darauf hinweisen wie informativ, wertvoll und lehrreich Metal sein kann!

Im Fall der italienischen Deather DELIRIUM X TREMENS liegt meine These klar auf der Hand. Denn nicht nur, da├č sich der Zuh├Ârer herzhaft intoniertem, harschen Todesm├Ârtel erfreuen kann, die Herrschaften haben dar├╝ber hinaus sehr viel ├╝ber ihre Heimat mitzuteilen. Auf ÔÇ║Belo dunumÔÇ╣ haben es sich die vier Musiker n├Ąmlich zum Thema gemacht, sich in ihren Texten mit der Provinz Belluno, besser gesagt mit historischen Begebenheiten und Legenden jener Ecke Norditaliens zu besch├Ąftigen. Interessante Sache, zumal ich ehrlich gesagt bislang ├╝berhaupt keine Ahnung und Idee ├╝ber Land und Leute hatte. Aber das Konzept ist keineswegs das einzig Interessante, auch die Musik kann sich mehr als nur h├Âren lassen. Auf ihrem dritten Album wissen die Mannen in erster Linie, mit harschen Death Metal-Riffs zu beeindrucken, die auf der einen Seite durchaus an technisch versierte US-amerikanische Vorbilder (DEATH) denken lassen, auf der anderen aber auch mit amtlicher Schweden-Schlagseite daherkommen. Vor allem UNLEASHED sind es, die mir diesbez├╝glich in den Sinn kommen, nicht zuletzt deshalb, weil die Herangehensweise an heimatverbundene Themenkreise unter Bezugnahme auf dezent eingebrachte Folklore-Anleihen von den Italienern offenbar auf ├Ąhnliche Weise geschieht. Klar ist diesbez├╝glich auch ein Querverweis zu den fr├╝hen AMORPHIS herzustellen, allerdings vermitteln die Italiener auf mich nicht dieselbe "K├╝hle" wie die Finnen.

Im Gegenteil, der Gesamteindruck f├Ąllt f├╝r ein Death Metal-Album in Summe geradezu "warm" aus, f├╝r mich in erster Linie ein Indiz f├╝r die hingebungsvolle Art und Weise, mit der uns DELIRIUM X TREMENS ihre Geschichten darbieten, auch wenn diese mitunter mehr als nur traurigen, gar tragischen Inhaltes sind.

Ein gelungenes St├╝ck Musik, das allerdings eine gewisse Muse voraussetzt, um den Inhalt in sich aufsaugen zu k├Ânnen.

http://www.deliriumxtremens.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
DELIRIUM X TREMENS im ├ťberblick:
DELIRIUM X TREMENS – Belo dunum - Echoes From The Past (Rundling)
DELIRIUM X TREMENS – Belo dunum - Echoes From The Past (Rundling)
DELIRIUM X TREMENS – CreHated From No_Thing (Rundling)
DELIRIUM X TREMENS – Cyberhuman (Do It Yourself)
DELIRIUM X TREMENS – News vom 23.05.2018
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

ÔÇá Wir gedenken Harald "Lee Tarot" Spengler, heute vor 8 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ├╝ber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier