UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 49 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TURBOWOLF – Â»Turbowolf«-Review last update: 15.10.2021, 21:06:51  

last Index next

TURBOWOLF – Turbowolf

HASSLE RECORDS (Import)

Von dieser Band dĂŒrfte man zumindest als eifriger Konzertbesucher schon Notiz genommen haben, waren die Burschen aus Bristol doch unter anderem zusammen mit KORN und DIMMU BORGIR unterwegs. Wie genau es zu dieser Chance gekommen ist, entzieht sich meiner Kenntnis, jedenfalls ist es durchaus ungewöhnlich fĂŒr eine Truppe, noch vor der Veröffentlichung ihres Debuts in einem solchen Rahmen auftreten zu dĂŒrfen. Die an sich schon recht ungewöhnliche Kombination DIMMU BORGIR/KORN erhielt dadurch auf jeden Fall einen weiteren Farbtupfer, denn TURBOWOLF haben auf den ersten Eindruck hin mit keiner dieser beiden Truppen etwas zu tun und speziell der Begriff "ungewöhnlich" trifft auf das erste Album der (vermeintlich) schnellsten aller musizierenden Wölfe zu. Startet die Band mit â€șIntroductionâ€č noch relativ verhalten und mit angezogener Handbremse, kracht danach â€șAncient Snakeâ€č mit reichlich Schmackes aus den Boxen und versprĂŒht angenehmes Punk-Flair. Die AufzĂ€hlung weiterer Songtitel erspare ich mir aber, denn im Prinzip reicht es aus, zu wissen, daß uns hier ein wirklich sehr facettenreicher Vortrag geboten wird. Zudem lĂ€ĂŸt sich festhalten, daß die Jungs durchweg kompetent an ihren Instrumenten wirken und sowohl deftige Boller-Songs zu kreieren wissen, wie auch Nummern, die durch vertrĂ€umte Keyboard-Sounds AtmosphĂ€re zu sorgen. Gegen Ende hin wird dann mitunter auch noch eine schwermetallische Seite offenbart, wobei diese eher die "moderne" und "zeitgemĂ€ĂŸ orientierte" Fraktion erfreuen wird. Das Sammelsurium an KlĂ€ngen wird von dezenten elektronischen Einsprengseln abgerundet, wobei diese durchweg gut ins Gesamtbild passen.

So weit, so gut. Das Problem, das sich bei diesem Album auftut, ist jedoch, daß sich mir dieses einfach nicht erschließen hat lassen. Egal, wie oft man sich »Turbowolf« auch reinzieht, es gibt darauf immer wieder Details zu entdecken, die man zuvor noch nicht vernommen hat. Das ist ja an sich eine feine Sache, allerdings bleibt dabei auch kaum etwas hĂ€ngen, und das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.

http://myspace.com/turbowolfband

annehmbar 7


Walter Scheurer

 
TURBOWOLF im Überblick:
TURBOWOLF – Covers EP Vol. 1 (Rundling)
TURBOWOLF – Turbowolf (Rundling)
TURBOWOLF – Two Hands (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier