UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 49 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → REGICIDE DECEASE – ┬╗Anatomy Of Sickness┬ź-Review last update: 13.06.2021, 22:15:45  

last Index next

REGICIDE DECEASE – Anatomy Of Sickness

WYDAWNICTWO MUZYCZNE PSYCHO (Import)

Bandlogo, Albumtitel und auch das Cover verhei├čen bereits derbste Kost, weshalb es auch kaum verwunderlich sein sollte, da├č uns hier Brutal Death Metal mit dezenter Thrash-Schlagseite aufgetischt wird. Die Burschen von REGICIDE DECEASE lassen dabei vorwiegend an die Fr├╝hzeit des Genres denken und scheinen sich zumeist an Vorbildern aus ├ťbersee zu orientieren, selbst wenn es in ihrer Heimat Polen an sich wohl ausreichend Einflu├čquellen f├╝r derbes Metal-Zeug geben w├╝rde. Die Truppe rund um Mastermind und Szene-Original Xaos Oblivion (der unter anderem schon bei illustren Namen wie ABUSIVENESS, DEMONIC SLAUGHTER, XAOS OBLIVION, OPEN HELL, OBLIVION oder PERDITION Erfahrung machen konnte) verlegt sich allerdings keineswegs blo├č auf derbes Geballer, sondern stellt vor allem riff- und gitarrentechnisch immer wieder unter Beweis, da├č wir es hierbei sehr wohl mit begnadeten Musikern zu tun haben, die w├Ąhrend ihrer Lehrzeit an der alten Schule auch die Essenz des europ├Ąischen Thrash Metals (DESTRUCTION, SODOM, aber auch die fr├╝hen KREATOR) verinnerlicht haben d├╝rfte.

Auch wenn mir speziell zu den Riffs des├Âfteren auch DEATH in den Sinn kommen, lassen sich REGICIDE DECEASE nicht unbedingt direkt damit vergleichen, zumal Xaos ├╝ber ein wesentlich tieferes und gutturaler anmutendes Organ verf├╝gt als der unvergessene Chuck und zudem phasenweise doch auch wesentlich direkter losgebrettert wird. Die bereits erw├Ąhnten Thrash Metal-Einfl├╝sse lassen zwar zu Beginn eher auf sich warten, werden aber zum Abschlu├č dieses Albums ohrenscheinlich. Da n├Ąmlich huldigen die Burschen der polnischen Thrash-Legende KREON in Form einer Coverversion von ÔÇ║Krol nie ZyjeÔÇ╣ und das gleich in doppelter Ausf├╝hrung, denn f├╝r das Finale Grande hat man deren ehemaligen S├Ąnger Zbigniew "Zaran" Zaranek ins Studio geholt, um den Gesang zu ├╝bernehmen.

Eine wahrlich nette Idee, jedoch in gewisser Weise auch eine Eigentor, denn zumindest meine Wenigkeit kann mit Zarans Thrash-Shouting schlichtweg mehr anfangen als mit dem derben Gegrowle von Mastermind Xaos.

http://myspace.com/regicidedecease

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
REGICIDE DECEASE im ├ťberblick:
REGICIDE DECEASE – Anatomy Of Sickness (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers "Xaos Oblivion":
ABUSIVENESS – News vom 02.04.2011
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unsere aktuellen Fake News...
Button: hier