UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 47 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → MOONCRY – »Rivers Of Heart«-Review last update: 29.11.2021, 20:53:00  

last Index next
MOONCRY-CD-Cover

MOONCRY

Rivers Of Heart

(9-Song-CD: Preis unbekannt)

Den eigenen Stil trefflich als "Dark Melodic Metal" charakterisierend, steht die süddeutsche Combo MOONCRY nach dem verheißungsvollen Erstling »Legacy Of Hope« von 2008 ein weiteres Mal mit »Rivers Of Heart« parat. In ein schönes Cover gehüllt, legt man ein ebenso gelungenes Album vor, bei dem man allenfalls in winzigen Detailfragen noch Kritik anbringen kann. So klingt nämlich Sänger Sali Hasan manchmal eine Spur zu unsauber und kratzig, was allerdings auch daran liegt, daß sein Gesang etwas besser in den Gesamtsound integriert hätte werden können. Doch generell ist »Rivers Of Heart« ein hörenswertes Werk, von dem Ihr Euch auf der Homepage der Band sogar drei Songs für umme runterladen könnt:

http://www.mooncry.eu/

Hier könnt Ihr natürlich auch die CD bestellen, wobei die Band mittlerweile auch einen Vertriebsdeal mit TWILIGHT unterschrieben hat, so daß Ihr die Scheibe auch auf "offiziellem" Wege bekommen könnt.

info@mooncry.eu

touched by the moonlight


Stefan Glas

 
MOONCRY im Überblick:
MOONCRY – A Mirror's Diary (Rundling-Review von 2013)
MOONCRY – A Mirror's Diary (Rundling-Review von 2014)
MOONCRY – Legacy Of Hope (Do It Yourself-Review von 2009)
MOONCRY – Rivers Of Heart (Do It Yourself-Review von 2011)
MOONCRY – Rivers Of Heart (Rundling-Review von 2012)
MOONCRY – News vom 12.05.2010
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier