UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 49 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → Jeff Paris – »Freak Flag«-Review last update: 25.01.2021, 22:14:56  

last Index next

Jeff Paris – Freak Flag

AOR HEAVEN CLASSIX/SOULFOOD

Für Jeff Paris hatte ich seit jeher eine gewisse Schwäche, da er bei seinen Platten sowohl für Gesang als auch für Gitarre und Keyboards zuständig war. Daher wirkten die Platten wie aus einem Guß, und die Melodicmucke von Jeff litt nie unter "Schlagseite". Will heißen, obgleich bei dieser Stilistik sicherlich Gesangmelodien sehr wichtig sind, hatte doch die Gitarre immer wieder eine Menge mitzureden, ohne aber zugleich zu dominant zu werden; zugleich kleisterte das Keyboard nicht alles zu, sondern alle Elemente stand in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Auf seiner letzten Scheibe »Freak Flag« von 1998 hatte Jeff dann sogar zusätzlich die Rhythmusinstrumente eingespielt. Diese Scheibe ist mittlerweile ebenso wie das '86er Debut »Race To Paradise« relativ rar, so daß AOR HEAVEN nun in ihrer "Classix"-Serie eine Neuauflage gebastelt haben. »Freak Flag« bietet durch die Bank hörenswerten AOR, bei dem lediglich die "Melodic meets Bob Marley"-Nummer ›White People‹ etwas aus dem Rahmen fällt.


Stefan Glas

 
Jeff Paris im Überblick:
Jeff Paris – Freak Flag (Re-Release)
Jeff Paris – News vom 29.11.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Jeff Paris:
SAECRED SPIRIT – News vom 11.09.2016
UNITED ROCKERS 4U – News vom 08.12.2011
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Ein Stück deutsch-deutsche Geschichte - metallisch aufbereitet.
Button: hier