UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 48 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NINE STONES CLOSE – Â»Traces«-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

NINE STONES CLOSE – Traces

PROGROCK RECORDS (Import)

Hinter dem Bandnamen NINE STONES CLOSE verbirgt sich der Brite Adrian Jones, der das Projekt als Solounternehmung startete. Doch schon beim letztjĂ€hrigen »Retraced«-Album hatte er in Marc Atkinson (v) und Brendan Eyre (k) zwei weitere Musiker an seiner Seite, zu denen nun noch Bassist Neil Quarrell gestoßen ist. Doch generell wird NINE STONES CLOSE immer noch entscheidend von Adrian geprĂ€gt.

Auf alle FĂ€lle macht »Traces« einen vollwertigen Eindruck und lĂ€ĂŸt zu keiner Sekunde das GefĂŒhl aufkommen, daß hier ein paar mehr Köpfe und HĂ€nde ein besseres Resultat hĂ€tte hervorbringen können. Auf »Traces« hören wir gelungenen Slo-Mo-Prog, der sich zwischen ruhigen PINK FLOYD und ebenso stillen Passagen von neuen Brit-Proggern wie PENDRAGON und IQ bewegt. Wer also damit leben kann, wenn's mal nicht so richtig zur Sache geht, der kann hier bedenkenlos zugreifen und wird hier ein emotionsgeladenes Prog-Erlebnis erhalten.

http://www.ninestonesclose.com/

gut 11


Stefan Glas

 
NINE STONES CLOSE im Überblick:
NINE STONES CLOSE – Traces (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News