UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 48 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Roger Glover – »If Life Was Easy«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

Roger Glover – If Life Was Easy

E·A·R MUSIC/EDEL

Fast zehn Jahre sind ins Land gezogen, seit Roger Glover zum letzten Mal solistisch zu Werke gegangen war. In Form von »If Life Was Easy« legt er ein äußerst vielseitiges Album vor, das von rockigen Nummern über bluesig-soulige Stücke oder sanfte Balladen bis hin zu einem Ausflug in Rogers Kindheit in Form eines Barmusik-artigen Liedes geht. Entsprechend unterschiedlich sind auch die Sänger, die der DEEP PURPLE-Bassist für seine Platte engagiert hat, so daß die Gesänge von Dan McCaffertys ratziger Röhre über das kraftvolle Organ von Mickey Lee Soule bis hin zur sanften Stimme von Rogers Tochter Gillian reichen. Ebenso unterschiedlich sind auch die Assoziationen, die »If Life Was Easy« erweckt und die von einem KINKS-mäßigen Rocker bis hin zu einer ruhigen, PINK FLOYD-angehauchten Nummer reichen. Nur eines ist nie der Fall: An DEEP PURPLE wird man hier garantiert nicht erinnert, was doppelt und dreifach die kreative Kraft, die Roger Glover innewohnt, unterstreicht.

Somit muß man Roger Glover für sein Werk jede Menge Applaus stiften, denn »If Life Was Easy« ist so vielfältig und unvorhersehbar wie das Leben selbst!

http://www.rogerglover.com/

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
Roger Glover im Überblick:
Roger Glover – If Life Was Easy (Rundling-Review von 2011 aus Online Empire 48)
Roger Glover – Snapshot (Rundling-Review von 2002 aus Online Empire 12)
Roger Glover – News vom 05.10.2010
Soundcheck: Roger Glover-Album »Snapshot« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 66" auf Platz 63
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here