UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 29 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → EVERMOORE – »Dawn Of Decay«-Review last update: 05.08.2022, 22:43:26  

last Index next
EVERMOORE-CD-Cover

EVERMOORE

Dawn Of Decay

(6-Song-CD: Preis unbekannt)

Unter dem Namen EVERMOORE präsentiert sich eine relativ junge, erst 2002 gegründete schwedische Gothic-Kapelle, die in Form von »Dawn Of Decay« allerdings bereits ihr fünftes Demo vorlegen.

»Dawn Of Decay« offenbart schon frühzeitig noch deutliche Lücken: Am gravierendsten wirkt dies, wenn Sängerin Anna Snell auf sopranesken Gesang umsteigt und dann zusätzlich von Bassist Adam Johansson "untergrunzt" wird, was völlig unhomogen und unausgereift klingt. Dafür klingt Annas normale Singstimme doch recht angenehm, so daß dies gewiß ein Kapital ist, auf das EVERMOORE bauen können - und sich in diesem Lichte vielleicht sogar überlegen sollten, mehr in Richtung normaler Melodic Metal zu gehen, um so die Stärken ihrer Sängerin besser ausnutzen zu können.

http://www.evermoore.net/

don't get gothic, get more even...


Stefan Glas

 
EVERMOORE im Überblick:
EVERMOORE – Dawn Of Decay (Do It Yourself-Review von 2006)
EVERMOORE – News vom 12.11.2009
unter dem späteren Bandnamen 8-POINT ROSE:
8-POINT ROSE – News vom 12.11.2009
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here