UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 07/92 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → GRACIOUS VIOLENCE – »Demo '91«-Review last update: 04.12.2022, 22:09:47  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  GRACIOUS VIOLENCE-Demo-Review: »Demo '91«

Date:  25.05.1992 (created), 30.08.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Seinerzeit ließ man es eher so erscheinen, als hätten sich SPLINTER und MERLIN aufgelöst, so daß es sich bei GRACIOUS VIOLENCE also um eine Neugründung handelte. Auf der MySpace-Seite für SPLINTER, deren Link Ihr weiter unten erspähen könnt, spricht man indes von einer Umbenennung, so daß wir uns letzten Endes dieser Darstellung angeschlossen haben. Nun ja, größere Diskussionen über diesen Sachverhalt sind ohnehin müßig, denn GRACIOUS VIOLENCE kam leider nicht der verdiente Erfolg zu, sondern die Band löste sich auf, während Sänger Mario und Drummer Volker anschließend MIND ODYSSEY ins Leben riefen, wo sie auch die GRACIOUS VIOLENCE-Demosongs weiterverwendeten. Wäre auch 'ne Schande gewesen, wenn diese erstklassigen Nummern einfach so versandet wären!

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

GRACIOUS VIOLENCE-Logo

Demo '91

Positiv sollst Du den Tag, nein, ich meine natürlich die Underground-Seiten, beginnen und so greife ich mir doch einfach mal die Berliner Formation GRACIOUS VIOLENCE und werde sie Euch verbal etwas näherbringen. Im Info gibt man sich sehr mysteriös und erzählt etwas von einer ehemaligen Ost-Band und einer West-Band, die bei GRACIOUS VIOLENCE eine Symbiose eingegangen wären. Also will ich für Euch mal das Rätsel lösen und die beiden Herkunftsorte mit den Namen MERLIN und SPLINTER kennzeichnen.

Also darf ich gleich mal etwas weiter ausholen. MERLIN waren als Band der ehemaligen DDR im Westen kaum bekannt, ich kannte jedoch vom »Speed Up«-Sampler vier (teilweise noch deutschsprachige) Songs der Band, die mich echt umgehauen haben. Leider mußte ich etwas später erfahren, daß MERLIN sich aufgelöst hätten. Doch Sänger Mario Schneider und Gitarrist Frank Lebe sind nun also bei GRACIOUS VIOLENCE wiedergeboren worden. SPLINTER dagegen hatten sich schon international einen Namen gemacht und durften zum dritten »Iron Tyrants«-Sampler ihren Teil beitragen. Dennoch hat es letztendlich wohl nicht so gefunkt wie man es sich gewünscht hätte, so daß Rolf Müller (g) und Volker Schultz (d) nun bei GRACIOUS VIOLENCE tätig sind. Neuling (bzw. mir ist sein Name nicht bekannt) ist Basser Ronald Eckstein.

Das Problem der mangelnden Funkenentwicklung werden GRACIOUS VIOLENCE kaum haben, denn dazu haben ihre Kompositionen viel zu viel Feuer! Was man da mit Tommy Newton im "Horus"-Studio gezaubert hat, ist echt unglaublich! Bester melodisch-powervoller Metal, wie ich ihn liebe und wie er einige Erfolgschancen haben sollte. Besonders hervorheben möchte ich ›Use Your Illusions‹, welches mitnichten ein GUNS N' ROSES-Cover ist, denn bei so viel Intensität würden alle Patronen aus der Knarre rausfallen und die Rosen alle Blätter verlieren - also kein Lied, das sich als Backgroundmusik zu einem Banküberfall bzw. zum ersten Rendezvous eignen würde. Genauso hammermäßig, nur noch eine Idee deftiger ist ›Fire In The Sky‹ mit fegendem Doublebass-Donner und Gitarrenblitzen.

Weshalb ich GRACIOUS VIOLENCE Erfolgschancen zugestehe, wollt Ihr wissen? Ganz einfach - sie sind perfekt aufeinander eingespielt, können erstklassige Songs schreiben und druckvoll interpretieren und haben zudem noch einen Supersänger, der der Elite im Heavybezirk jederzeit Paroli bieten kann - und das sollte doch verdammt noch mal reichen, oder?!? Wenn wir dann noch alle etwas die Daumen drücken, wird es bestimmt irgendwann klappen. Wer darüberhinaus die Band kontakten möchte, der schreibe an:

Leider kann ich Euch nicht sagen, ob das Demo verkauft wird, aber vielleicht könnt Ihr die Jungs ja so lange nerven, bis sie gar keine andere Wahl mehr haben.

http://myspace.com/splinterberlin


Stefan Glas

 
GRACIOUS VIOLENCE im Überblick:
GRACIOUS VIOLENCE – Demo '91 (Demo-Review von 1992)
GRACIOUS VIOLENCE – Demo '91 (Demo-Review von 1992)
Playlist: GRACIOUS VIOLENCE-Demo »Demo '91« in "Cavelist Metal Hammer 09/92" auf Platz von Stefan Glas
unter dem ehemaligen Bandnamen SPLINTER (D, Berlin):
SPLINTER (D, Berlin) – Splinter (Rundling-Review von 1990)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here