UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 48 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → BRIAN McDONALD GROUP – »Desperate Business«-Review last update: 26.02.2021, 07:51:10  

last Index next

BRIAN McDONALD GROUP – Desperate Business

YESTERROCK/SONY MUSIC

Wenn der Bandleader zugleich der Sänger und Keyboarder der Truppe ist, dann darf man sicherlich in musikalischer Hinsicht kein knochenhartes Brett erwarten. So war die BRIAN McDONALD GROUP auf ihrem '87er Album »Desperate Business« dem poppigen AOR zugetan, der ein deutliches Tastenübergewicht hatte und durchaus auch mal bei einer "Miami Vice"-Episode als Hintergrundmusik denkbar gewesen wäre.

»Desperate Business« sollte das einzige Album der BRIAN McDONALD GROUP bleiben, das zwar 2002 bereits auf CD aufgelegt worden, doch mittlerweile recht rar und demzufolge ziemlich teuer bei den einschlägigen Auktionshäusern im Internet geworden ist, so daß die Sucherei nun ein Ende hat.

Während die anderen Musiker der BRIAN McDONALD GROUP spurlos verschwanden, sollte der Chef im Jahr 2000 die Soloscheibe »Wind It Up« aufnehmen, bevor er dann 2003 mit dem BRIAN McDONALD PROJECT eine Platte namens »Voyage« veröffentlichte, wobei Reb Beach auf beiden Scheiben mitmischte.

http://www.brianmcdonald.com/


Stefan Glas

 
BRIAN McDONALD GROUP im Überblick:
BRIAN McDONALD GROUP – Desperate Business (Re-Release)
andere Projekte des beteiligten Musikers Brian McDonald:
Brian McDonald – Wind It Up (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News