UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 45 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → Martin Briley – »One Night With A Stranger«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

Martin Briley – One Night With A Stranger

YESTERROCK/UNIVERSAL

Martin Briley ist hauptsächlich als Live- und Sessionmusiker sowie Songwriter tätig und hat in dieser Eigenschaft mit unzähligen Megastars zusammengearbeitet. Doch in den Achtzigern schaffte er es auch zu drei Soloalben, wobei die '83er Scheibe »One Night With A Stranger« in ›Salt In My Tears‹ gar einen Top 40-Hit enthielt, der auch von MTV gespielt wurde. Seine Mitmusiker auf dieser Platte waren Gitarrist Jamie Herndon, Bassist Robin Sylvester (später beispielsweise mit Brad Gillis aktiv) und Drummer Pat Mastelotto (später unter anderem bei MR. MISTER). »One Night With A Stranger« kann mit Abstrichen dem AOR-Sektor zugerechnet werden, bewegt sich aber stets hart an der Grenze zum Pop, die mehr als einmal deutlich überschritten wird. Doch die Songs haben genügend Substanz, um nicht in die Belanglosigkeit abzugleiten.

http://www.martinbriley.com/


Stefan Glas

 
Martin Briley im Überblick:
Martin Briley – It Comes In Waves (Rundling-Review von 2006)
Martin Briley – One Night With A Stranger (Re-Release-Review von 2010)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here