UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 46 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SPELLBOUND DAZZLE – »Unreal Fairytales«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

SPELLBOUND DAZZLE – Unreal Fairytales

LIMITED ACCESS RECORDS/INTERGROOVE

Während des Jugoslawienkrieges flohen die Brüder Kresco und Branko Stekovic 1993 aus ihrer kroatischen Heimat und ließen sich in Italien nieder, wo sie 2003 schließlich mit der Rhythmusmannschaft Stefano Artus (b) und Dante Bridda (d) SPELLBOUND DAZZLE ins Leben riefen. Im August 2009 begannen sie mit Siggi Bemm im "Woodhouse Studio" in Hagen die Aufnahmen von »Unreal Fairytales«. Auf selbigem bauen sie in eine moderne Metalgrundlage Elemente aus Klassik, Progressive, Folk und unzähligen anderen Stilrichtungen ein. Dabei erinnert die Combo oftmals an SYSTEM OF A DOWN (auch wenn man nicht immer so unverhohlen klaut wie bei der Nummer ›SBD‹...), schaffen es aber nie wie diese Ausnahmecombo, die verschiedenen Elemente zu schlüssigen Songs zu vermengen. Stattdessen wirkt auf »Unreal Fairytales« vieles wie Stückwerk, das oftmals willkürlich miteinander kombiniert wurde, so daß man die Scheibe bestenfalls als "interessant", aber nicht als "ausgereift" umschreiben kann. Dieser fehlende Schritt wird die größte Herausforderung sein, die SPELLBOUND DAZZLE in Zukunft zu bewältigen haben.

http://www.spellbounddazzle.com/

annehmbar 7


Stefan Glas

 
SPELLBOUND DAZZLE im Überblick:
SPELLBOUND DAZZLE – Unreal Fairytales (Rundling-Review von 2011)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here