UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SING SING (H) – »Életfogytig Rock n' Roll«-Review last update: 23.01.2021, 19:05:24  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  SING SING (H)-Rundling-Review: »Életfogytig Rock n' Roll« & »Törvények nélkül«

Date:  11.04.1992 (created), 04.08.2011 (revisited), 08.02.2012 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

11

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SING SING (H) – Életfogytig Rock n' Roll

SING SING (H) – Törvények nélkül

PROTON (Import)

Eine der derzeit angesagtesten Bands auf dem Hard Rock-Sektor in Ungarn sind SING SING! Wie praktisch alle ihre Landsmänner, sing-singen auch SING SING in Ungarisch, was einfach geil klingt, wie ich finde seit ich zum ersten Mal eine Platte von POKOLGÉP gehört habe. Daher haben ungarische Bands aufgrund dieses etwas exotischen Klangerlebnisses schon immer großes Interesse bei mir genossen. Auch von SING SING muß man sagen, daß sie sich hinter keiner ausländischen Konkurrenz zu verstecken brauchen. Meiner Meinung nach haben sie allerdings etwas zu sehr dort abgeschaut, denn Cowboystiefel, zerfetzte Jeans, Stirntücher und ähnliche Accessoires findet man zuhauf bei SING SING. Musikalisch jedoch klingt man um einiges reifer und bodenständiger als so manche Versuchsteenieband, die uns derzeit mit ihren Platten belästigt. Daher kann man diese beiden Platten von SING SING absolut gelten lassen, und mich würde interessieren, wie SING SING abschneiden würden, wenn sie auch mal bei uns veröffentlicht würdsen. Derzeit gibt es beide Scheiben aber nur in Ungarn.

gut 11


Stefan Glas

 
SING SING (H) (Besetzung auf beiden Releases) im Überblick:
SING SING (H) – Törvények nélkül (Rundling)
SING SING (H) – Életfogytig Rock n' Roll (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 70 war Kris Verwimp. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier