UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 10 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → NOVA DRIVE – »Headlong«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next
NOVA DRIVE-CD-Cover

NOVA DRIVE

Headlong

(11-Song-CD: Preis unbekannt)

Beim letztjährigen "Think Progressive"-Festival war diese Band mit von der Partie, obwohl sie dort vermutlich genauso fehl am Platze war wie bei uns. Die Musik dieser Frankfurter Combo ist nicht wirklich progressiv und schon gar nicht metallisch. Vielmehr haben wir es hier mit einer Form von Heather Nova meets DRIVE (ja genau die Elektronasen aus der letzten Ausgabe) zu tun. Sorry, kleines Wortspielchen... :-) Als Vergleich könnte man ebenso eine gebremste BJÖRK heranziehen, die von Loops & Co. unterstützt wird. Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß diese Musik gut rüberkommt, wenn sie live intensiv vorgetragen wird - wobei sich in diesem Moment vor meinem geistigen Auge eine Szene abspielt, bei der sich Sängerin Suse Michel ihre Parts intoniert während sie sich innig am Mikroständer festklammert und den Kopf gesenkt hat, so daß die Haare über das Mikro drüberfallen. Auf CD jedoch wirken NOVA DRIVE nur wenig. Sie ist daher am ehesten für Leute interessant, die auf außergewöhnliche Frauenstimmen stehen - selbst wenn diese extrem ruhig zu Werke gehen und zugleich elektronisch-modern aufgearbeitet werden.

http://www.novadrive.de/

info@novadrive.de

Mehr Infos über die THINK PROGRESSIVE-Organisation und ihr Festival erhaltet Ihr unter:

http://www.think-progressive.de/

think.progressive@t-online.de

flotte Novitäten


Stefan Glas

 
NOVA DRIVE im Überblick:
NOVA DRIVE – Headlong (Do It Yourself-Review von 2002)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here