UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → THE END OF MUSIC – »Livedemo '92«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  THE END OF MUSIC-Demo-Review: »Livedemo '92«

Date:  12.04.1992 (created), 30.05.2011 (revisited), 14.06.2011 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Am 7. Dezember 1991 in der "Kammgarn" und am 8. März 1992 im "Irish House", zwei Kaiserslauterer Liveclubs, hatten THE END OF MUSIC dieses Tape mitgeschnitten, das in erster Linie für Plattenfirmen bestimmt war. Auf diesem Sektor sollte sich dann anschließend auch wirklich etwas tun, doch zu den nächsten Schritten in dieser Richtung werden wir erst in UNDERGROUND EMPIRE 7 kommen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

THE END OF MUSIC-Logo

Livedemo '92

Fleißig sind sie, die Herren von THE END OF MUSIC. Kaum ist man von der Traumreise gelandet, welche uns das erste Demo bescherte, schon meldet man sich mit einem Livedemo zurück, dessen vier Orgasmen, pardon Songs hoffentlich die gleiche Epidemie beim Hörer entfachen wie obengenanntes Tape. Die Musik in Worte zu fassen ist äußerst schwer, fast unmöglich. Als wage Beschreibung könnte man sie als Kreuzung zwischen Independent/Wave und Metal bezeichnen, mit einem stärkeren Gewicht auf ersterem. Verpackt wird diese originelle Mixtur in einer düsteren, schweren, ja fast erdrückenden Stimmung, die Dich zum Wahnsinn treibt, Dir förmlich den Boden unter den Füßen wegzieht. Diejenigen, die THE END OF MUSIC schon mal live erlebt haben (ein Muß!), verstehen genau, was ich damit meine. Hat man das Tape einmal eingeschaltet, läßt es einem auch so schnell nicht mehr los. Schwebt man nach dem ersten Orgasmus (schon wieder) noch fünf Zentimeter über der Bettdecke, muß man nach Ablauf der vier Songs förmlich von der Decke gekratzt werden. Wer sich also diesem Tape abwendet, ist selber schuld. Man muß lediglich ein bißchen offen sein. Für 10,- DM erhaltet Ihr das Livedemo, sowie auch noch das erste Demo bei untenstehender Adresse. Und Heerscharen von Plattenfirmen werden sich nun um die Band reißen, gell?!


Heiko Simonis

 
THE END OF MUSIC im Überblick:
THE END OF MUSIC – Inside Yourself (Demo-Review von 1991)
THE END OF MUSIC – Livedemo '92 (Demo-Review von 1992)
THE END OF MUSIC – UNDERGROUND EMPIRE 5-"German Metal"-Artikel
THE END OF MUSIC – UNDERGROUND EMPIRE 7-"Known'n'new"-Artikel
THE END OF MUSIC – METAL HAMMER 05/92-Special
THE END OF MUSIC – Y-FILES »UE«-"Living Underground"-Artikel
THE END OF MUSIC – ONLINE EMPIRE 1-"Living Underground"-Artikel
Playlist: THE END OF MUSIC-Album »Planets In Rotation« in "Cavelist Metal Hammer 07/92" auf Platz 5 von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers Martin Enke:
SUNBLAZE – ONLINE EMPIRE 1-"German Metal"-Artikel
Playlist: SUNBLAZE-Album »Illuminating Heights« in "Jahrescharts 1997" auf Platz 3 von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris "Endzeit" Kerbelis:
ENDZEIT X – News vom 14.01.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Gregor Roth:
CAPTAIN WESTIBLE AND THE ORCHESTRA D'AMOUR – News vom 16.03.2019
andere Projekte des beteiligten Musikers Andreas "Wormser/T." Thinnes:
CAPTAIN WESTIBLE AND THE ORCHESTRA D'AMOUR – News vom 16.03.2019
HANOM – Hanom (Do It Yourself-Review von 2001)
MEN OF WAR – ONLINE EMPIRE 15-"Living Underground"-Artikel
MURDER SHE WROTE (D) – Colours (Demo-Review von 1997)
MURDER SHE WROTE (D) – Diva (Do It Yourself-Review von 2003)
MURDER SHE WROTE (D) – Past Incomplete (Do It Yourself-Review von 2006)
MURDER SHE WROTE (D) – Y-FILES »UE«-Special
MURDER SHE WROTE (D) – ONLINE EMPIRE 15-"Living Underground"-Artikel
MURDER SHE WROTE (D) – ONLINE EMPIRE 26-"Living Underground"-Artikel
MURDER SHE WROTE (D) – News vom 23.06.1998
MURDER SHE WROTE (D) – News vom 10.05.2001
andere Projekte des beteiligten Musikers Axel Westrich:
CAPTAIN WESTIBLE AND THE ORCHESTRA D'AMOUR – News vom 16.03.2019
HANOM – Hanom (Do It Yourself-Review von 2001)
MURDER SHE WROTE (D) – Colours (Demo-Review von 1997)
MURDER SHE WROTE (D) – Diva (Do It Yourself-Review von 2003)
MURDER SHE WROTE (D) – Past Incomplete (Do It Yourself-Review von 2006)
MURDER SHE WROTE (D) – Y-FILES »UE«-Special
MURDER SHE WROTE (D) – ONLINE EMPIRE 15-"Living Underground"-Artikel
MURDER SHE WROTE (D) – ONLINE EMPIRE 26-"Living Underground"-Artikel
MURDER SHE WROTE (D) – News vom 23.06.1998
MURDER SHE WROTE (D) – News vom 23.06.1998
MURDER SHE WROTE (D) – News vom 10.05.2001
MURDER SHE WROTE (D) – News vom 10.05.2001
THE BEAUTIFUL DEAD – Moonlight And Hollywood (Rundling-Review von 2012)
THE BEAUTIFUL DEAD – News vom 10.11.2011
THE BEAUTIFUL DEAD – News vom 21.05.2014
THE BEAUTIFUL DEAD – News vom 21.05.2014
THE BEAUTIFUL DEAD – News vom 02.09.2016
THE BEAUTYFUL DEAD – News vom 09.05.2011
THE BEAUTYFUL DEAD – News vom 10.11.2011
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here