UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → PEACE FROG – Â»Demo '91«-Review last update: 26.02.2021, 07:51:10  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  PEACE FROG-Demo-Review: »Demo '91«

Date:  12.04.1992 (created), 06.05.2011 (revisited), 16.08.2011 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Ach Scheffchen, was tust Du mir nur an? Nachdem ich mich vergeblich mit Eidechsen, bzw. deren geräucherten Lippen herumplagte, haust Du mir nun österreichische Amphibien um die Ohren. Leider ist dieses seltene Exemplar in Österreich offensichtlich ausgestorben. Meine weiteren Forschungsreisen führten mich in den Dschungel der Großstadt London, genauer gesagt London Borough of Hammersmith and Fulham, doch erwies sich der Ausflug zu der dort ansässige Spezies als Sackgasse. Nach einem kurzen Aufenthalt im Morrison Hotel mußte ich schließlich resignierend zur Kenntnis nehmen, daß diese gnadenlose Welt den kleinen Hüpfer wohl tatsächlich ausgerottet hat.

R.I.P.!

Supervisor:  Thomas Heyer

 
 

last Index next

PEACE FROG-Logo

Demo '91

Abwechslung in das Hard'n'Heavy-Demo-Einerlei bringen die Österreicher PEACE FROG. Eine gelungene Mischung aus Independent und Metal mit eingängigen Melodien in Airplay-Qualität. Die Stücke sind abwechslungsreich und überraschen immer wieder durch unerwartete Breaks und Riffs. Hervorzuheben ist der Sänger, der sehr sehr englisch klingt und der PEACE FROG-Musik sein Siegel aufdrückt. Der originellste der acht Songs ist die Coverversion von Helen Schneiders ›Rock'n'Roll Gypsy‹.

Wer seinen musikalischen Horizont erweitern will, sollte unbedingt zuschlagen.


Thomas Heyer

 
PEACE FROG im Überblick:
PEACE FROG – Demo '91 (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News