UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → NON FINIRE MAI – »Demo '92«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  NON FINIRE MAI-Demo-Review: »Demo '92«

Date:  12.04.1992 (created), 01.05.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Laut Bandinfo hatten die Besetzungswechsel und die Änderung des Stils dazu geführt, daß Tomi (b) und Ales (g) auf der Grundlage von EPIDEMIC ZONE nun NON FINIRE MAI aufbauten. Sie fanden zwei neue Mitspieler, an deren Herkunft man schon ersehen kann, daß NON FINIRE MAI keine reinrassige Metalband mehr waren: Sänger Milos spielte ebenfalls bei IT'S NOT 4 SALE, deren Stil als eine Vermischung aus Hardcore und Rock umschrieben wurde, während Drummer Primoz zugleich als Bassist der Death Metal-Band PRAGWALD fungierte, aber eben auch bei PERSONAL CHOICE trommelte, deren Musik mit Begriffen wie "Hardcore", "Funk" und "Rap" charakterisiert wurde.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

NON FINIRE MAI-Logo

Demo '92

In Jugoslawien oder sagen wir besser Slowenien sind trotz der derzeitigen Mißstände die Bands nicht ganz ausgestorben. Zum Glück muß man sagen, denn was NON FINIRE MAI, die ehemaligen EPIDEMIC ZONE, auf Tape gebannt haben, klingt keineswegs rückständig, sondern eher fortschrittlich. Originalität wird großgeschrieben, und die Einflüsse rühren von weit her. Ich kann mich jedenfalls an nicht sehr viele Bands erinnern, die metallische Klänge auf diese Art verarbeiten. Hier geben sich funkige, melancholische und rifforientierte Parts in unterschiedlicher Abfolge die Hand. Auch der Gesang kann sich hören lassen, was bei exotischen Bands meist der Schwachpunkt ist. Dabei klingt das Ganze keineswegs aufgesetzt, sondern schon ziemlich flüssig, wenn auch Verbesserungen vonnöten sind. Trotzdem finde ich, daß man einer Band wie NON FINIRE MAI eine Chance geben sollte, zumindest ein Demovertrieb könnte sich um die Band kümmern. Das Tape ist für 10,- DM zu beziehen bei:

http://kid.kibla.org/~ales70/


Heiko Simonis

 
NON FINIRE MAI im Überblick:
NON FINIRE MAI – Demo '92 (Demo-Review von 1992)
NON FINIRE MAI – Demo '92 (Demo-Review von 1992)
NON FINIRE MAI – Document »Drama« (Demo-Review von 1993)
NON FINIRE MAI – Document »Drama« (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here