UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → MEYHEM – »Obscurity«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  MEYHEM-Demo-Review: »Obscurity«

Date:  12.04.1992 (created), 26.04.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Schlechtes Timing hatten MEYHEM mit ihrer anschließenden selbstproduzierten CD, die zugleich die letzte Aufnahme der Band darstellte: Die Scheibe trudelte ein, als das Mammutprojekt UNDERGROUND EMPIRE 7 abgeschlossen war - zumindest Part 1, aber für den anschließenden Nachdruck wurden ja keine neuen Texte verfaßt...

Im gedruckten Heft fiel bei der Adresse auf, daß sie sich in der Schrift deutlich vom Rest der Seite abhob, was recht einfach erklärt ist: Das Demo hatte ich von meinem alten Kumpel Völle vom SCREAM-Magazin bekommen, der zuvor auch als Kontaktperson für die Band fungiert hatte, so daß seine Adresse eigentlich an dieser Stelle stand. Doch dann traf ich ihn auf einem Konzert, während der Endproduktionsprozeß von UNDERGROUND EMPIRE 6 lief, und er bat mich, seine Adresse gegen die eines MEYHEM-Musikers auszutauschen. Also wetzten wir das Skalpell und kratzten Völles Adresse aus den Offsetfilmen raus, und ich tackerte am Mac des Druckstudios schnell die neue Adresse zusammen und druckte sie aus, um sie in ein Fitzelchen Film umzuwandeln, das dann an dieser Stelle eingeklebt wurde. Ich hatte zwar die gleiche Schrift gewählt, aber der Apple-Rechner spuckte sie eben in anderer Laufweite aus, so daß diese Adresse einfach anders aussieht als alle anderen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

MEYHEM-Logo

Obscurity

Äußerst interessanten Thrash Metal haben die Rüdesheimer MEYHEM vorzuweisen. Ihr professionell aufgemachtes »Obscurity«-Demo hat mich nicht nur optisch, sondern auch von der musikalischen Seite her beeindruckt. Die fünf auf dem Demo befindlichen Songs tendieren vorwiegend in Richtung KREATOR, jedoch ohne diese zu kopieren. Zumindest wissen MEYHEM auch, durch die eine oder andere Idee zu glänzen. Sicherlich haben auch MEYHEM nicht das Wort "Innovation" erfunden, sowie noch einige Stellen etwas unausgereift klingen, trotzdem aber kann man der Band bescheinigen, ein gutes Thrash-Demo vollbracht zu haben, dessen Kauf zumindest mal keinen Fehler darstellt. Das »Obscurity«-Demo gibt's bei:


Heiko Simonis

 
MEYHEM im Überblick:
MEYHEM – Dark Vision (Demo-Review von 1991 aus Underground Empire 5)
MEYHEM – Obscurity (Demo-Review von 1992 aus Underground Empire 6)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here