UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 34 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PANDEMONIUM (PL) – Â»Hellspawn«-Review last update: 04.05.2021, 22:23:21  

last Index next

PANDEMONIUM (PL) – Hellspawn

MYSTIC PRODUCTION (Import)

PANDEMONIUM zĂ€hlen zu den altgedienten polnischen Knatterbacken, die ĂŒbrigens zwischenzeitlich auch mal knapp zehn Jahre unter dem Namen DOMAIN firmiert hatten. Daß man es bis dato noch nicht geschafft hat, nennenswert im Ausland Fuß zu fassen, hat die Combo um Mainman Pawel "Paul" Mazur nicht die Bohne abgeschreckt, sondern sie legen mehr als anderthalb Jahrzehnte nach BandgrĂŒndung ihr drittes Album (plus drei weitere unter dem Namen DOMAIN) vor, das in instrumentaler Hinsicht sehr thrashig ausgefallen ist, wĂ€hrend der Gesang einen gewissen Death-Touch abbekommen hat. Highlight der Veranstaltung ist eindeutig die Gitarrenarbeit, wĂ€hrend das Schlagzeugspiel leider viel zu einfallslos daherkommt. Auch der Gesang ist auf Dauer ein wenig monoton, so daß meinereiner momentan nicht an einen großen Karrieresprung im Hause PANDEMONIUM glauben kann, was allerdings nichts an der Tatsache Ă€ndert, daß »Hellspawn« durchaus ein gelungenes Album ist, das fĂŒr Metaller, die die hĂ€rtere Gangart bevorzugen, durchaus hörenswert ist.

http://pandemonium.metal.pl/

pawel-mazur@wp.pl

annehmbar 7


Stefan Glas

 
PANDEMONIUM (PL) im Überblick:
PANDEMONIUM (PL) – Hellspawn (Rundling)
PANDEMONIUM (PL) – News vom 11.01.2012
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier