UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 45 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → EVERWHERE – »One By One... Dead«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

last Index next

EVERWHERE

One By One... Dead

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Die Schweden EVERWHERE stehen für rohen Thrash mit erstickten Vocals. In instrumentaler Hinsicht wird alles sauber dahingebolzt, was auch auf die Baßlinien zutrifft, die Gitarrist Jonas Blomquist aufgrund des Ausstiegs von Basser Jherry Karlsson im Studio eingespielt hat. Doch leider kommt die ganze Chose weitgehend melodiefrei, so daß den Stücken die nötige Prägnanz fehlt. Wenn die Combo es schafft, diesen Makel abzustellen und Songs zu schreiben, die sich besser in den Hirnwindungen verankern, dann sollten EVERWHERE wohl mehr Eindruck schinden können.

http://www.everwhere.se/

übertot


Stefan Glas

 
EVERWHERE im Überblick:
EVERWHERE – Black Dawn (Do It Yourself-Review von 2009)
EVERWHERE – One By One... Dead (Do It Yourself-Review von 2010)
EVERWHERE – News vom 18.06.2010
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 57 war Ciruelo. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier