UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 04/92 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → LAKEHURST (D, Hanau) – »Ready? ... Rollin'!«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  LAKEHURST (D, Hanau)-Demo-Review: »Ready? ... Rollin'!«

Date:  18.02.1992 (created), 21.12.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

LAKEHURST sind übrigens heute noch aktiv, scheinen mittlerweile wohl aber schwerpunktmäßig zur Coverband mutiert zu sein, sofern mich der Eindruck, den die Homepage erweckt, nicht täuscht.

Apropos - was ich damals nicht wußte: ›Downtown‹ ist ein SWEDISH EROTICA-Song von 1989 - der mir aber auch heutzutage im Original nicht wirklich gefällt.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

LAKEHURST (D, Hanau)-Logo

Ready? ... Rollin'!

Wir hatten schon ziemlich lange mehr keine rockige Band, nicht hard and heavy, sondern einfach mal dezent vor sich hin rockend. Da in LAKEHURST mal wieder eine solche bei mir gelandet ist, deren aktuelles Demo »Ready? ... Rollin'!« selbst die Qualitätsansprüche eines sehr kritischen Rockfans erfüllen müßten, wollen wir daran auf keinen Fall vorbeigehen.

Zur Aufnahme wählte man das "Roko Soundstudio" in Frankfurt, wo beispielsweise auch VANDEN PLAS ihr »Days Of Thunder«-Demo aufnahmen, so daß man in Sachen Sound keine negative Kritik anbringen kann. Man hat einen kraftvollen, aber transparenten Sound gefunden, der den Songs Kraft verleiht, es aber zuläßt, die einzelnen Instrumente deutlich zu unterscheiden. Drei Songs hat man auf »Ready? ... Rollin'!« gebannt, wovon Opener ›Neverending Nightmare‹ am besten geeignet ist, um LAKEHURST vorzustellen. Ein flotter Song mit unscheinbarer, aber wichtiger Keyboardarbeit im Hintergrund, abwechslungsreichem Schlagzeug und einer relativ passiven Gitarre, die sich mit verhaltenen Riffs und Leadpassagen zufrieden gibt. Alle Instrumente scheinen primär, dem Gesang dienlich sein zu wollen, welcher überzeugend von Sängerin Nicole rübergebracht wird. Lediglich bei der Instrumentalphase gegen Ende des Songs wird den Instrumenten mal etwas freien Lauf gelassen. Ähnliches kann man auch von ›Riding With The Angels‹ sagen, bei dem mich allerdings das Keyboard extrem stark an den STORMWITCH-Song ›The Beauty And The Beast‹ erinnert. Auf jeden Fall sind beides tolle Stücke, die mir ausgesprochen gut gefallen. Leider muß man beim letzten Song ›Downtown (Party All Night, Rock It All Night‹ von einem Totalausfall sprechen, den man getrost unter Stichworten wie "Klischee" oder "Langeweile" wegheften kann. "Party All Night, Rock It All Night..." tralala, öde, ein tausendfach gehörter 08/15-Song in jeglicher Hinsicht! Das mag noch bei KISS vor etlichen Jahren angegangen sein, aber mittlerweile gähnt man sich hierbei kräftig aus.

Wollen doch mal darüber wegsehen und uns lieber auf die beiden anderen Songs konzentrieren, so daß »Ready? ... Rollin'!« für Rockfans trotzdem absolut ein Thema ist!

http://www.lakehurst.de/


Stefan Glas

 
LAKEHURST (D, Hanau) im Überblick:
LAKEHURST (D, Hanau) – Ready? ... Rollin'! (Demo-Review von 1992)
LAKEHURST (D, Hanau) – Ready? ... Rollin'! (Demo-Review von 1994)
LAKEHURST (D, Hanau) – So Sexy (Do It Yourself-Review von 2002)
LAKEHURST (D, Hanau) – ONLINE EMPIRE 8-"German Metal"-Artikel
LAKEHURST (D, Hanau) – News vom 05.06.2013
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here