UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 44 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DEAD EPISODE – »Symposium Of Death«-Review last update: 04.12.2022, 22:09:47  

last Index next

DEAD EPISODE

Symposium Of Death

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Kommen wir nun also zu einem toten Kapitel der aktuellen Ausgabe... DEAD EPISODE - so lautet nämlich der Name dieser seit 2004 bestehenden Kapelle aus dem Ruhrgebiet, die in »Symposium Of Death« ihre zweite Aufnahme vorlegt. Die Formation kann dabei mit recht guter Rhythmusstruktur und grooviger Gitarrenarbeit glänzen, wobei man jedoch im Gesangsbereich leider ein wenig phantasielos zur Sache geht. Daß hier ein Schwachpunkt liegt, hat die Band wohl schon selbst gemerkt, doch die schon vor zwei Jahren gestartete Sängersuche hat noch kein Resultat erbracht. Sollte die Suche also weiter erfolglos bleiben, sollten sich DEAD EPISODE den Schlußsong ›Divided‹ als Muster nehmen, der mit seiner recht gelungenen Chorpassage eindeutig am besten rüberkommt.

Will heißen: Bei DEAD EPISODE gibt es noch so manche Baustelle, von deren Existenz die Band weiß und sie gerne selbst angehen möchte, doch von den handwerklichen Basics her, ist schon alles weitgehend im grünen Bereich.

http://www.dead-episode.de/

Weihnachtsmarc@web.de

immer noch: Sänger gesucht!


Stefan Glas

 
DEAD EPISODE im Überblick:
DEAD EPISODE – Dead Episode (Do It Yourself-Review von 2008)
DEAD EPISODE – Symposium Of Death (Do It Yourself-Review von 2010)
DEAD EPISODE – News vom 18.10.2008
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here