UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 44 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DOGGIRL – »dirtyKickassRock&Roll«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

DOGGIRL

dirtyKickassRock&Roll

(7-Song-CD-R: € 6,-)

Werte Mitmenschen!

Heute habe ich ein Tierchen abzugeben, daß auf einen ganz speziellen Platz wartet. Bei diesem vierbeinigen Exemplar handelt es sich um ein Hundemädchen, dem kein Namen gegeben wurde, deshalb haben es die Besitzer der Einfachheit halber DOGGIRL genannt. Klar, weil man damit auch überregional Beachtung finden kann und es dadurch einfacher ist ein Tierchen unters Volk zu bringen. Was das Besondere an diesem "Mädel" ist? Es ist mitnichten einfach zu behandeln, weil es sich um ein wahrlich bissiges Exemplar handelt, das zudem überaus aggressiv sein kann. Dennoch macht es Spaß, mit diesem Tier "Gassi" zu gehen, denn offenbar ist es unser Mädel schon seit frühester Kindheit an gewohnt, Herrchen und Frauchen zur nächsten Getränkeausschank zu begleiten und erst dann sein Geschäft zu verrichten.

Wenn das mal kein schlagkräftiges Argument ist, was dann? Eventuell jenes, daß unser DOGGIRL mit Sicherheit ideal als Wachhund einzusetzen ist und auch sämtliche Köter aus der Nachbarschaft durch ihre grimmige Art zu verscheuchen versteht? Aber keine Angst, sie ist nicht immer bösartig, im Gegenteil. Wenn sich nämlich jemand intensiv mit ihr beschäftigt, ist davon auszugehen, daß ein Freundschaftsverhältnis zwischen DOGGIRL und jener Person entsteht, zumal man ihr "Exkrement", das den Titel »dirtyKickassRock&Roll« trägt, auch keineswegs wegwischen wird, sondern sich vielmehr stundenlang daran erfreuen kann. Voraussetzung dafür ist einzig und allein eine gewisse Vorliebe für - mit Verlaub - fiese Bastarde, denn wer ein reinrassiges Vieh erwartet, wird leider enttäuscht sein. Wo genau unser DOGGIRL herkommt, wissen wir auch nicht, aber es scheint Vorfahren in australischen Pubs ebenso zu haben, wie auch in so manchen schwedischen Schweineställen und ebenso auf US-amerikanischen Straßen, eine wahre Promenadenmischung also. Unser Mischling ist zudem nicht nur als sehr bissig zu bezeichnen, sondern auch als räudig und scheint sogar ein klein wenig tollwütig zu sein. Allerdings versteht es das Mädel durchaus auch, sich von einer eher sanftmütigen Seite zu zeigen, was vor allem bei der Artikulation auffällt, denn im Gegensatz zu manch' anderem fiesen Straßenköter klingt das Gebelle von DOGGIRL immerzu ohrenschmeichelnd und keineswegs abartig keifend.

Lust auf ein solch' besonderes Exemplar eines Vierbeiners? Dann bitte sich bei uns zu melden, damit wir das DOGGIRL an vertrauenswürdige Personen vermitteln können.

Ich danke für die Aufmerksamkeit.

http://www.doggirlmusic.com/

info@doggirlmusic.com

Hundemädchen abzugeben!


Walter Scheurer

 
DOGGIRL im Überblick:
DOGGIRL – dirtyKickassRock&Roll (Do It Yourself-Review von 2010)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Der Geheimtip: Alles über ACCEPT - in zehn Episoden. Der Anfang:
Button: hier