UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 43 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → AIRRACE – »Shaft Of Light«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

last Index next

AIRRACE – Shaft Of Light

ROCK CANDY RECORDS/SOULFOOD

Die Scheibe wurde zwar schon vor fünf Jahren von WOUNDED BIRD wiederveröffentlicht, doch eben nur in deren Billigmanier und war zudem nur als Import erhältlich. Heuer wurde die Scheibe remastered, was man eindeutig hört, zwei Demotracks hinzugefügt und mit einem umfangreichen Booklet versehen.

Die 1982 gegründeten AIRRACE spielten tollen AOR, und »Shaft Of Light«, von Beau Hill mit der für ihn üblichen perfekten, aber sehr glatten Produktion versehen, war die erste Platte auf der Jason Bonham die Stöcke schwang, doch man konnte schon damals erahnen, daß er das Ausnahmetalent seines Vaters abbekommen hatte. Leider war nach dieser Platte schon Feierabend, Keith Murrell wechselte zu MAMA'S BOYS und sang deren '87er Album »Growing Up The Hard Way« ein, während sich Jason der Band VIRGINIA WOLF anschloß. 1986 sollte dann eine weitere Inkarnation von AIRRACE mit dem späteren ELEGY-Sänger Ian Parry fast genauso wieder schnell abtauchen wie sie aufgetaucht war, doch vor wenigen Monaten - 25 Jahre nach der Veröffentlichung von »Shaft Of Light« - haben sich AIRRACE wieder zusammengefunden (mit Ex-DEARLY BEHEADED-Trommler Simon Dawson anstelle von Jason), und haben bereits die ersten Shows in England gespielt.

http://myspace.com/airraceband


Stefan Glas

 
AIRRACE im Überblick:
AIRRACE – Shaft Of Light (Re-Release-Review von 2004 aus Online Empire 21)
AIRRACE – Shaft Of Light (Re-Release-Review von 2010 aus Online Empire 43)
AIRRACE – Untold Stories (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 76)
AIRRACE – News vom 15.08.2009
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here