UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 43 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → HELLTOWN – »Lead To Hell«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next
HELLTOWN-CD-Cover

HELLTOWN

Lead To Hell

(12-Song-CD: € 13,-)

Diese Scheibe der Brasilianer HELLTOWN hat zwar schon einige Zeit auf dem Buckel, doch unser Südamerika-Fachmann Rainer Krukenberg von METALEROS hat noch einen Stapel dieses feinen Teils an Land gezogen, den er nun feilbieten kann. Musikalisch bewegen sich HELLTOWN auf dem Parkett des zeitlosen Metals zwischen IRON MAIDEN, ACCEPT & Co., wobei die souveräne Sängerin Symone Syann den Songs einen eigenen Stempel aufdrückt. In der Zwischenzeit hat es bei HELLTOWN kräftig geraucht, so daß drei der Musiker im Streit ausgestiegen sind und auf der bisherigen MySpace-Seite gar behaupten, die Band habe sich aufgelöst:

http://www.myspace.com/helltownmetal

Doch Symone hat mit dem verbliebenen Gitarristen Mikke Wildness eine neue Rhythmusmannschaft an Land gezogen und wird HELLTOWN fortführen. Derweil könnt Ihr »Lead To Hell« noch für 13 Euro bei

http://www.metaleros.de

krukenberg@freenet.de

beziehen. Mehr Infos gibt's auf der neuen offiziellen MySpace-Domain von HELLTOWN:

http://myspace.com/helltownheavymetal

heißer Metal


Stefan Glas

 
HELLTOWN im Überblick:
HELLTOWN – Lead To Hell (Do It Yourself-Review von 2010)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here