UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 43 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → WAYWARD (D, München) – »Headlines«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

last Index next

WAYWARD (D, München) – Headlines

7HARD/H'ART

Jetzt steigen wir ganz tief in die Münchner Melodicszene ein: WAYWARD wurden 1990 von Bassist Toni Edlbauer nach der Auflösung seiner vorhergehenden Band HEARTLINE gegründet. Drei Jahre später stieß Sänger Mark Tobler hinzu, der zuvor bei einem anderen Münchner Urgestein, der Combo X-ING, gesungen hatte. Allein anhand dieser Details aus grauer Vorzeit dürfte klar werden, daß wir es bei WAYWARD nicht mit irgendwelchen hippen Modernorockern zu tun haben. Wer also auf eher trendige Klänge steht, wird daher auch kein Problem haben, »Headlines« als altbacken abzutun. In der Tat legen WAYWARD mehr Wert auf ausgefeiltes Handwerk, denn auf eine hochgepeitschte Pro Tools-Produktion, so daß »Headlines« auf den ersten Blick unspektakulär wirkt. Doch der nachdenklich groovende, mit klugen, progressiv angehauchten Arrangements versehene Melodic-Hard Rock der Kapelle entfaltet sein Aroma erst nach einer gewissen Zeit, versteht es dann aber, den Hörer zu fesseln. Das mag gewiß nicht jedermanns Sache sein, aber dennoch werden WAYWARD Hörer finden, die die Qualitäten der Band zu schätzen lernen werden.

http://www.wayward-munich.com/

info@wayward-munich.com

ordentlich 9


Stefan Glas

 
WAYWARD (D, München) im Überblick:
WAYWARD (D, München) – Headlines (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Charly Barth:
AIMING HIGH (D) – Geraldine, The Witch (Re-Release)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier