UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 12/91 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → VOMITORY (D) – »Witches & Demons«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  VOMITORY (D)-Demo-Review: »Witches & Demons«

Date:  21.10.1991 (created), 02.10.2010 (revisited), 06.04.2012 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Wir befinden uns hier an der Schwelle, wo einige der Demos, die auf diesen Underground-Seiten vorgestellt wurden, noch in UNDERGROUND EMPIRE 5 gelandet waren, während andere erst im nachfolgenden UNDERGROUND EMPIRE Platz fanden. So war Opener PRODIGY taufrisch und mußte mit seiner UE-Teilnahme noch etwas warten, während die Berliner VOMITORY schon in der etwa zeitgleich erschienenen UE-Ausgabe von Thomas behandelt worden waren.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

VOMITORY (D)-Logo

Witches & Demons

"Brechmittel" - auch kein schlechter Bandname. Nähme man nun die lateinische Binsenweisheit "Nomen est omen" zum Leitsatz, so würde es schlecht um die Chancen der vier Berliner bestellt sein. Zum Glück ist zumindest bei mir bislang der Brechreiz beim Anhören von VOMITORYs Demo »Witches & Demons« ausgeblieben. Man tut eigentlich auch alles, um die Magensäfte des Zuhörers zu schonen und spielt seinen Thrash in wohlgeordneten Bahnen, ohne jedoch in Langweilermanieren auszuarten. Man kann im Grunde von recht typischem deutschen Thrash sprechen, der für eine Band im Anfangsstadium recht ansprechend ist, so daß man Grundlagen hat, die für die Zukunft noch eine beträchtliche Steigerung erwarten läßt. Es wäre sicher verfrüht von einer neuen Thrashsensation zu sprechen, aber man spürt auf »Witches & Demons« deutlich das Potential der vier Berliner. Man muß derzeit besonders das Augenmerk, welches man auf abwechslungsreiches Arrangement und Songwriting hält, honorieren.

Wie hieß es doch damals bei Otto? "Mammi, Mammi, ich will mein Brechmittel nicht nehmen!" Probieren Sie daher für die Zukunft doch mal statt "Zum Kotzen" das Produkt »Witches & Demons« aus dem Hause VOMITORY, welches Sie in der praktischen Familiensparkassette für 10,- DM bei:

erhalten. Es ist jedoch ebenso mit einer möglichen paradoxen Wirkung zu rechnen. Ansonsten - "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker."

http://myspace.com/vomitoryger


Stefan Glas

 
VOMITORY (D) im Überblick:
VOMITORY (D) – Hour Of Truth (Rundling)
VOMITORY (D) – Witches & Demons (Demo)
VOMITORY (D) – Witches & Demons (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here