UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 5 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NOISE ANNOYS – »Third Try«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

”UNDERGROUND EMPIRE 5”-Datasheet

Contents:  NOISE ANNOYS-Rundling-Review: »Third Try«

Date:  15.09.1991 (created), 12.09.2010 (revisited), 08.09.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 5

Status:  published

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

9

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

NOISE ANNOYS – Third Try

VIRGIN

Auf ihrem zweiten Album bieten uns die fünf von der Waterkant elfmal sehr melodischen Punk, der aufgrund der eingängigen Refrains und Backgroundvocals, in Fachkreisen auch Chöre genannt, sofort hängenbleibt. Partymucke, die für mich gelegentliche Rockabillyeinflüsse aufweist und in erster Linie von Arnes markantem Gesang getragen wird. Ein, für meine Ohren, erheblicher Nachteil ist, daß alle Tracks sehr ähnlich klingen, so daß mit der Zeit etwas Langeweile aufkommt. Sicher ein gutes Album, das aber mit genialen Acts, wie den SPERMBIRDS (Ja, Stefan, I like 'em, three, ähh, two - Red.) oder BAD RELIGION nicht mithalten kann.

http://myspace.com/noiseannoyshhgermany

gut 11


Holger Andrae

 
NOISE ANNOYS im Überblick:
NOISE ANNOYS – Third Try (Rundling-Review von 1991)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Luca Moretti, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier